Von Mark Read 0
Ein halbes Jahrhundert Tarantino

Quentin Tarantino: Hollywoods Kult-Regisseur wird 50

Er zählt unzweifelhaft zu den wichtigsten und bekanntesten Filmregisseuren der Welt und polarisiert wie kaum ein Zweiter. Heute wird Quentin Tarantino stolze 50 Jahre alt und steht wieder einmal auf dem Höhepunkt seines Ruhmes.


Was geschieht mit einem, der mit 15 die Schule abbricht und, anstatt eine Ausbildung zu machen, Tage und Nächte im Kino verbringt? Der dazu noch Legastheniker ist und generell ein schräger Typ? Tja, er wird einer der größten Filmregisseure aller Zeiten. Denn die Rede ist hier von Quentin Tarantino, der seit den frühen 1990ern mehrere Hollywood-Meisterwerke auf die Beine gestellt hat und heute stolze 50 Jahre alt wird.

Der Sohn einer Sechzehnjährigen und eines Italo-Amerikaners kam im ländlichen Tennessee zur Welt. Als seine Mutter mit ihm wenig später nach Los Angeles zog, entdeckte er die Welt der Filme für sich. Sein beachtliches Detailwissen über Filme, Schauspieler und Regisseure brachte ihm nach seinem Schulabgang einen Job in einer Videothek ein. Tarantino begann, Drehbücher zu verfassen. Eines davon wurde schließlich Anfang der 90er angenommen und unter Tarantinos Regie verfilmt: "Reservoir Dogs".

Mit seinem ersten Film landete er einen großen Hit, den er 1994 mit "Pulp Fiction" noch einmal toppte. Es folgte Meilenstein auf Meilenstein: "Jackie Brown" (1997), "Kill Bill" Teil eins und zwei (2003/2004), "Inglourious Basterds" (2009) und zuletzt "Django Unchained". Tarantino ist vom "Jungen Wilden" zu einem der bekanntesten Gesichter Hollywoods geworden.

Er gilt als Arbeitstier - das Privatleben blieb da zwangsläufig auf der Strecke. "Ich sage ja nicht, dass ich nicht heiraten und Kinder haben will, bevor ich 60 bin", so Tarantino. "Aber ich habe mich entschieden, diesen Weg allein zu gehen, denn es ist meine Zeit, um Filme zu machen." In diesem Sinne: Alles Gute und auf weitere großartige Meisterwerke!


Teilen:
Geh auf die Seite von: