Von Stephanie Neuberger 2
Gegen die Tradition

Queen Elizabeth II.: Weihnachten ohne William, Kate und Harry

In diesem Jahr ist das Weihnachtsfest bei den britischen Royals anders als sonst. Denn statt dass alle zusammen mit der Queen feiern, verbrachten William und Kate das Fest bei ihrer Familie und auch Prinz Harry fehlte.


Traditionell verbringt die königliche Familie von Großbritannien das Weihnachtsfest auf Sandringham in Norfolk. Doch in diesem Jahr brach die Familie mit der Tradition. Herzogin Catherine von Cambridge wollte das Fest unbedingt mit ihrer Familie verbringen und selbstverständlich schließt sich auch Prinz William dem Wunsch seiner Frau an. Die Queen versuchte sogar, einen Kompromiss zu finden, um ihren Enkel und seine schwanger Frau zu überzeugen, mit ihnen zu feiern. Königin Elizabeth lud Kates Eltern sogar auf das Schloss ein. Doch auch dies nütze nichts. Kate und William verbrachten die Feiertage nicht mit der königlichen Familie, sondern mit den Middletons. Das Paar besuchte zusammen mit James und Pippa Middleton einen Weihnachtsgottesdienst. Die schwangere Herzogin trug ein dunkelroten Mantel und William einen Anzug zum Gottesdienst.

Aber es fehlten nicht nur Prinz William und Kate Middleton beim königlichen Weihnachtsfest, sondern auch Prinz Harry war nicht da. Der dritte der britischen Thronfolge ist derzeit in Afghanistan stationiert und blieb auch über die Feiertage dort. Er feierte zusammen mit zahlreichen anderen Soldaten im Kriegsgebiet das Fest.

Aber obwohl ihre Enkel in diesem Jahr nicht dabei waren, war Queen Elizabeth II. keineswegs alleine auf dem Schloss. Neben ihrem Ehemann Prinz Philip waren unter anderem auch Prinz Charles mit seiner Frau Camilla zum traditionellen Weihnachtsfest auf dem Schloss gekommen sowie ihre Enkeltöchter Prinzessin Eugenie und Prinzessin Beatrice. Zusammen besuchte die königliche Familie den Weihnachtsgottesdienst in „St. Mary Magdalene“ und wurde dort von zahlreichen Wartenden jubelnd begrüßt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: