Von Stephanie Neuberger 0
Herzlichen Glückwunsch

Queen Elizabeth II. feiert Thronjubiläum

Wenn meine Kolumne mit dem Wochenende zusammenfällt, an dem Queen Elizabeth II. ihr 60. Thronjubiläum feiert, dann ist natürlich klar, dass es auch für mich nur dieses eine Thema gibt.


Seit 60 Jahren ist Elizabeth II. Königin von England. Ihre Aufgabe ist nicht immer leicht und das Leben als Queen und als Mutter und Großmutter unter einen Hut zu bringen manchmal sicherlich schwierig. Aber die 86-jährige ist derart souverän, dass es beinahe wirkt, als würde ihr alles mit Leichtigkeit gelingen. Heute feiert ganz England mit seiner Königin das diamantene Thronjubiläum. Die Feierlichkeiten haben bereits gestern begonnen und auch zuvor reiste die Queen anlässlich ihres Jubiläums durch viele Orte. Auf ihren Reisen begleitete sie häufig das neuste königliche Familienmitglied Catherine Herzogin von Cambridge.

Heute ist der Höhepunkt der Festlichkeiten. In London werden zahlreiche Fans der ewigen Monarchin erwartet. Wer nicht nach London reist, der kann die ganze Veranstaltung im Fernsehen beobachten. Das Fernsehprogramm zum 60. Jubiläum findet ihr hier. Mein Nachmittag wird auch vor dem Fernseher verbracht, um auch nichts zu verpassen. Bei dem schlechten Wetter ist ein gemütlicher royaler Nachmittag auch das beste, was man machen kann.

60 Jahre auf dem Thron sind natürlich nicht nur eitel Sonnenschein. Heute ist Queen Elizabeth beliebter als je zuvor. Aber es gab auch andere Zeiten, in denen ihr eine ganz besondere Frau die Show stahl. Ich erinnere mich noch gut daran, dass vor vielen Jahren Elizabeth auf mich stets sehr reserviert und unsympathisch wirkte. Die heute 86-jährige machte einen sehr strengen Eindruck. Vor allem im Vergleich mit ihrer früheren Schwiegertochter Prinzessin Diana, die stets so viel Anteilnahme, Mitgefühl und Volksnähe verkörperte, wirkte sie unnahbar. Als die Prinzessin der Herzen bei einem Unfall starb, verhielt sich die Queen meiner Meinung nach ungeschickt. Das ganze Volk trauerte und wünschte sich, eine Stellungnahme ihrer Königin. Stattdessen schwieg sie. Als Elizabeth dann doch etwas sagte, begründete sie ihre Abwesenheit damit, dass sie in der schweren Zeit Großmutter war und William und Harry zur Seite stand. Sicherlich in dieser Situation eine richtige Entscheidung, aber auch ihr Volk trauerte und wünschte sich Anteilnahme. Ich bin der Meinung, dass die Queen die Lage und die Liebe des Volkes für Diana völlig unterschätzt hat. Aber dies ist ihr mittlerweile völlig vergeben.

Vor allem in der letzten Zeit hat sich in meinen Augen Queen Elizabeth II. von einer strengen, alten Dame zu einem liebevollen Familienoberhaupt gewandelt. Dies haben vor allem ihre Enkel Prinz William und Harry zu verantworten. Denn die beiden Prinzen sprechen mit so viel Liebe von ihrer Großmutter, dass auch die Königin ein wenig menschlicher wirkt. Ich denke ihre derzeitige Beliebtheit ist zum Teil auch der Hochzeit von William und Catherine zu zu schreiben. Denn vor allem Prinz William erklärte in Interviews, welche große Hilfe seine Oma während der Planung gewesen sei.

Ich gratuliere Queen Elizabeth II. zu ihrem 60. Thronjubiläum. God save the Queen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: