Von Lisa Winder 0
"DSDS" geht in die elfte Runde

Promipool-Wochenrückblick: "Deutschland sucht den Superstar" ist zurück

"Deutschland sucht den Superstar" ist die dienstälteste Castingshow des Landes. Dieter Bohlen, Marianne Rosenberg, Kay One und Mietze bilden in diesem Jahr die Jury. Die ersten Kandidaten durften wir diese Woche bereits begutachten. Nach diesen ersten Eindrücken stellt sich nun die Frage:" Was hat das alles noch mit Musik zu tun?".

Zum elften Mal startete vergangen Mittwoch die Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar". Schon die letzten Jahre verlor die Show immer mehr Zuschauer und sah sich immer öfter harter Kritik ausgesetzt.

Die Auftaktsendung holte zwar den Quotensieg des Tages, war jedoch die schlechste erste Folge aller "DSDS"-Staffeln. Nicht einmal der viel diskutierte Auftritt von Melissa Omeragic konnte die Sendung retten.

Melissa beschäfigt die Nation

Doch was sollte dieser schräge und absurde Auftritt von Melissa? Ob dieser Auftritt echt war oder einfach nur gekonnt inszeniert, wird ein "DSDS"-Geheiminis bleiben. Jedoch stellt sich wirklich die Frage, ob die Zuschauer solch eine Show sehen wollen. Was hat das noch mit "Deuschland sucht den Superstar" zu tun? Viele "DSDS"-Fans regten sich über den Auftritt auf, doch vielleicht wollten die Macher genau dies erreichen. Fest steht, dass der Auftritt von Melissa seine Wirksamkeit hatte.

Natürlich gab es auch in den letzten Staffeln immer wieder merkwürdige und seltsame Kandidaten. Doch in diesem Jahr scheint man speziell auf die skurillen Kandiaten zusetzten. 

"Boy-Tunte" Ryan ist weiter

Gestern wurde die zweite Folge ausgestrahlt und der nächste Paradiesvogel war am Start. Die "Boy-Tunte" Ryan Stecken aus Hamburg präsentierte sich mit ihrem Gefolge. Doch dies war zu viel für Dieter Bohlen. Er kommentierte Ryans Auftritt mit folgenden Worten:"Ich fand eure Performance einfach abartig". Ryan bekam dreimal ein "Nein", kam aber aufgrund der Fan-Abstimmung doch noch in den Recall.

Nun, keiner der skurillen Kandidaten konnte wirklich singen und auch sonst sind nur wenige Talente dabei, die einen wirklich durch ihre Stimme überzeugen. Schlussendlich sucht die Sendung ja einen "Superstar". Doch wir lassen uns überraschen, die Macher haben sicher noch einen Joker im Ärmel.


Teilen:
Geh auf die Seite von: