Von Kati Pierson 0
Andrea Berg Platz drei

Promipool Schlagercharts: Ute Freudenberg und Christian Lais holen sich den Thron zurück

An der Spitze wurde es in dieser Woche richtig eng. Zeitweise trennte nur eine Stimme Ute Freudenberg und Christian Lais von Andrea Berg oder auch Annemarie Eilfeld. Die DSDS-Sängerin legte in der letzten Woche noch einmal richtig zu und schaffte eine kleine Sensation.

So strahlen Sieger

So strahlen Sieger

(© elctrola/Margaretha Olschewski / Universal Music)

Olaf Berger konnte in dieser Woche die Spitze nicht verteidigen. Zu übermächtig präsentierten sich die Damen und das Duo Freudenberg und Lais. Dieses holte sich den Thron vom Dresdner zurück und steht jetzt in der fünften Woche zum dritten Mal auf Platz eins.

Annemarie vor Andrea

Annemarie Eilfeld überraschte in dieser Woche als höchste Aufsteigerin. Von Platz neun auf Platz zwei kämpfte sich "Heißer als Fieber" vor und somit verlässt uns die Sängerin mit einem Paukenschlag. Sie konnte sich damit vor Andrea Berg und ihrem "Himmel auf Erden" platzieren. Olaf Berger sortiert sich in dieser Woche auf Platz vier ein. "Du bist mein Stern" steht damit einen Platz vor Roland Kaiser und Maite Kelly.

"Warum hast Du nicht nein gesagt", fragt das irisch-deutsche Duo vor der Vater-Sohn-Kombi. Das "Rettungsboot" von Achim und Wolfgang Petry schaukelt vor Maria Levin. "Ein neuer Himmel" platzierte sich vor "Jörg Bauch's "Ich will auch mal nach New York". Abschied nehmen heißt es in dieser Woche auch von Rene Ulbrich. Sieben Mal besang der Dresdner die "Sommerzeit". In der letzten Woche teilt er sich den neunten Platz mit Linda Hesse und der "Verbotenen Liebe".

Wer soll in der nächsten Woche eine Chance auf den Sieg bekommen? Wen wollt ihr in den Promipool Schlagercharts sehen? Bis Montagmittag könnt ihr uns Vorschläge für die Ausgeschiedenen machen. Einfach in die Kommentare posten!

Ergebnis Promipool Schlagercharts KW41


Teilen:
Geh auf die Seite von: