Von Victoria Heider 0
DSDS-Zweiter 2010

„Promi Big Brother“: Verlässt Menowin Fröhlich den TV-Container freiwillig?

Das karge Leben im Keller des „Promi Big Brother“-Containers setzt Menowin Fröhlich ordentlich zu. Gestern Nacht sprach er sogar davon, dass er darüber nachdenke, das PBB-Haus auf eigenen Wunsch zu verlassen.

Hunger, Schmutz und Dämmerlicht – das Leben im Keller des „Promi Big Brother“-Hauses ist nicht leicht. Vor allem dem DSDS-Vize Menowin Fröhlich (27) machen die Bedingungen, die sogar noch einmal verschärft wurden, sehr zu schaffen. Gestern gestand er seinen Keller-Kollegen dann: „Ich hab keine Power mehr. Wenn ich das hier verliere, ist das sch***egal. Ich brauche die 100.000 Euro nicht. Ich kann psychisch nicht mehr.“

Später sagt er zu Daniel: Ich kann nicht mehr, Alter! Ihr seid stärker und ich werde jetzt nach Hause gehen! Wenn ich eine Entscheidung treffe, dann weiß ich ganz genau, was ich mache. Ich war noch nie so an einer Grenze, wo ich jetzt bin. Jetzt weiß ich, wo meine Grenzen sind und das ist okay. Ich bin jetzt nur noch eine Belastung hier für euch. Egal was ihr jetzt sagt, es hilft mir nicht!"

Grund für Menowins Tief: In der Live-Show verlor sein Team das Match, das Daniel Köllerer gegen David Odonkor austragen musste. Derzeit sind Sarah Nowak, Michael Ammer, Nina-Kristin, Menowin Fröhlich, Daniel Köllerer und JJ Sexy im unteren Bereich.

Menowin Fröhlich ist am Ende

Partykönig Michael Ammer (54) nahm sich dem gestressten Menowin an, versuchte ihn aufzubauen und von einer Kurzschlussreaktion abzubringen. „Warte erstmal bis morgen. Entscheide nicht zu schnell“, warnt er Menowin. Auch „Playboy“-Schönheit Sarah Nowak (24) unterstützt den am Hinterkopf verletzten Sänger: „Menowin heute machst du gar nichts mehr. Komm her zu mir kuscheln. Wir boxen uns da zusammen durch.“ Menowin ließ sich von Sarahs Streichelkünsten vorerst beruhigen, dennoch bleibt fraglich, ob er die vollen 14 Tage bei „Promi Big Brother“ aushält.

 
Quiz icon
Frage 1 von 14

"Promi Big Brother" Quiz Welcher Bewohner trinkt gerne einen über den Durst?