Von Vanessa Rusert 0
Sie hat schon zwei Oscars

„Professor McGonagall“ aus „Harry Potter“: So sah Maggie Smith früher aus

Maggie Smith im Jahr 1963

Maggie Smith im Jahr 1963

(© Getty Images)

Auf diesem alten Schnappschuss ist Maggie Smith nicht wiederzuerkennen: Die Schauspielerin steht zur Zeit der hübschen Porträt-Aufnahme erst am Anfang ihrer Karriere. Maggie wurde vor allem durch Rollen in „Zimmer mit Aussicht“ und „Gosford Park“ bekannt. Doch auch ihre Darstellung der „Minerva McGonagall“ in „Harry Potter“ brachte ihr großen Erfolg.

Maggie Smith (80) gehört nicht nur zu den gefragtesten Filmdarstellerinnen ihrer Zeit, sie zählt auch zu einer der wichtigsten Fantasy-Figuren aus den „Harry Potter“-Verfilmungen. Darin schlüpft Maggie Smith in die Rolle der strengen „Minerva McGonagall“. Sie ist Lehrerin für Verwandlung und ist darüber hinaus in der Lage, sich in eine Katze zu transformieren. Doch die Schauspielerin ist nicht nur für ihre Rolle in der fantasievollen Magier-Saga bekannt: Auch durch Filme wie „Zimmer mit Aussicht“, „Gosford Park“ und „Sister Act“ machte sich die heute 80-Jährige schon früh einen Namen.

Seit 1956 groß im Schauspiel-Geschäft

Maggies Filmkarriere begann 1956 mit einer kleinen Rolle in dem Film „Child In The House“. Von da an bekam sie immer mehr Rollenangebote, die sie letztlich bis nach Hollywood brachten. Der schwarz-weiße Schnappschuss zeigt die Schauspielerin im Jahr 1963. Darauf ist Maggie, die 1990 von Queen Elizabeth II. sogar in den Ritterstand erhoben wurde, gerade 29 Jahre alt. Ihre makellose Haut, die vollen Lippen und die großen Rehaugen machten Maggie schon damals zu einem richtigen Hingucker.

Maggie Smith: Noch immer gefragt

Doch Maggie ist auch mit ihren 80 Jahren noch eine gefragte Schauspielerin. So stand sie für den Film „Best Exotic Marigold Hotel 2“ vor der Kamera, der im Frühjahr dieses Jahres auch in den deutschen Kinos lief. Außerdem spielt sie die Hauptrolle in „The Lady in the Van“, der im nächsten Jahr auf den internationalen Leinwänden zu sehen ist. Doch die zweifache Oscar-Gewinnerin hatte auch mit harten Rückschlagen zu kämpfen: 2008 erkrankte die 80-Jährige an Brustkrebs, den sie jedoch dank Chemo- und Strahlentherapie erfolgreich besiegen konnte. Heute Abend wird Maggie als „Professor McGonagall“ um 20.15 Uhr auf Sat. 1 in „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ zu sehen sein.

Durch die Jahre: Die „Harry Potter"-Stars damals und jetzt!

 
Quiz icon
Frage 1 von 11

"Harry Potter" Quiz Was sind "Muggels"?