Von Mark Read 1
Victorias historischer Auftritt

Prinzessin Victoria überreicht einen Preis bei Homosexuellen-Gala

Schwedens Kronprinzessin Victoria legte gestern einen geradezu historischen Auftritt hin: Als erstes Mitglied der Königsfamilie bezog die 35-Jährige Stellung zum Thema Homosexualität - indem sie auf einer Gala den Preis für den "Homo des Jahres" überreichte.


Wie so viele andere Königshäuser ist auch die schwedische Monarchie darauf bedacht, sich nicht zu gesellschaftlichen Themen zu äußern. Um so sensationeller ist der Auftritt der Prinzessin Victoria bei der jährlichen Gay-Gala in Stockholm am gestrigen Abend. Die im Volk ungemein beliebte Kronprinzessin erschien als Überraschungsgast, um die Auszeichnung für den "Homo des Jahres" zu überreichen.

Das Erscheinen der 35-Jährigen löste nicht nur im Saal euphorische Reaktionen aus - denn dort wurde Victoria mit stehenden Ovationen gefeiert wie ein Filmstar. Auch im Internet waren die Reaktionen auf ihren Auftritt äußerst positiv. Victoria zeigte sich erstaunt und geschmeichelt vom überschwänglichen Empfang und sagte: "Ich bin ja nur hier, um einen Preis zu überreichen."

Kurz lobte sie die Stärke und Lebensfreude der schwulen Gemeinschaft Schwedens, ehe sie die Auszeichnung für den "Homo des Jahres" an den Autor Jonas Gardell überreichte.

Der konnte sein Glück nach der Gala kaum in Worte fassen: "So etwas ist noch nie passiert. Es ist historisch und eine Weltneuheit, dass ein Mitglied der königlichen Familie auch nur das Wort ,schwul' in den Mund nimmt."

Kein Wunder, dass Victoria das beliebteste Mitglied der schwedischen Königsfamilie ist.


Teilen:
Geh auf die Seite von: