Von Sabine Podeszwa 0
Mette-Marit und Haakon in Amerika

Prinzessin Mette-Marit und Prinz Haakon: Volles Programm in den USA

Haakon und Mette-Marit von Norwegen reisen seit einigen Tagen durch die USA und nehmen offizielle Termine wahr. Dabei widmen sie sich in erster Linie dem Thema Energie sowie norwegischen Einflüssen in den USA.


Das norwegische Prinzenpaar weilt momentan in den USA und zieht während der fünftägigen Reise ein straffes Programm durch. Doch so viel sie sich auch vorgenommen haben, es scheint ihnen Spaß zu machen, denn Mette-Marit (39) und Haakon zeigen sich auf Fotos lachend und sympathisch.

Am Sonntag wurde das Paar laut Gala in Houston, Texas von der Seemannskirche gebührend in Empfang genommen. Am Abend ging es dann zur "Offshore-Technology-Conference", einer jährlich stattfindenden Energie-Konferenz. Dort sprach sich der Prinz für einen nachhaltigen Umgang mit Energie aus. Am darauffolgenden Tag wurde Mette-Marit schließlich die Ehre zuteil den norwegischen Pavillon der Konferenz zu eröffnen. Abends ging es dann zum Essen in einen echten amerikanischen Country-Club.

Haakon und Mette-Marit besuchen Rock-Konzert

Während Prinz Haakon am Dienstag eine Flugzeugfabrik in Texas besichtigte, reiste Mette-Marit alleine weiter nach Kalifornien und besichtigte dort in San Francisco eine norwegische Seemannskirche. Abends kam  Prinz Haakon nach und traf seine Frau beim Konzert der norwegischen Punk-Metal-Band "Kvelertak" wieder. Dort wurde erst einmal gerockt und das Prinzenpaar ließ es sich nicht nehmen, die Band kennenzulernen und mit ihnen Fotos zu schießen.

Vor der Rückreise am Donnerstag werden Haakon und Mette-Marit noch Dallas besuchen und sich dann sicherlich schon auf ihre Kinder freuen, die in Norwegen geblieben sind.


Teilen:
Geh auf die Seite von: