Von Julia Bluhm 0
Royale Freunde für Prinzessin Leonore und Prinz Nicolas

Prinzessin Madeleine wünscht sich Playdate mit Prinz George und Prinzessin Charlotte

Prinzessin Leonore und Prinzessin Madeleine

Prinzessin Leonore und Prinzessin Madeleine

(© Getty Images)

Schon bald könnten Prinz Geroge und Prinzessin Charlotte zwei neue Freunde finden. Seit April 2015 lebt Prinzessin Madeleine von Schweden mit ihrem Mann Chris O'Neill und ihren beiden Kindern in London und könnte sich durchaus vorstellen, ein Playdate mit den britischen Royals zu organisieren.

Ob es schon bald zu einem Treffen zwischen royalem Nachwuchs kommt? Prinz George (3) und Prinzessin Charlotte (1) sind derzeit nicht die einzigen kleinen Thronfolger, die in der britischen Hauptstadt leben. Gemeinsam mit ihrem Mann Chris O'Neill (42) zog Prinzessin Madeleine von Schweden (34) nach London, natürlich sind auch ihre Kinder Prinzessin Leonore (2) und Prinz Nicolas (1) mit dabei. Auf der „Thank You"-Gala in New York verriet Madeleine dem „People Magazin", dass sie sich ein Spieldate der schwedischen und britischen Royals gut vorstellen könnte. Immerhin liegen zwischen den Kindern nur wenige Monate Altersunterschied.

Doch Madeleine und Catherine könnte vielleicht mehr verbinden, als ein Spielnachmittag mit ihren Kindern. Madeleine, die sich genau wie Catherine für wohltätige Projekte einsetzt, hat Herzogin Kate (34) und Prinz William (34) noch nicht kennengelernt, würde sich über eine Zusammenarbeit für den guten Zweck aber sehr freuen. „Ich bin mir sicher, dass wir uns eines Tages über den Weg laufen werden. Und wer kann schon sagen, was wir dann auf die Beine stellen werden.“, sagte Madeleine. Während die vier royalen Knirpse miteinander spielen, könnten Madeleine und Catherine also zusammen an einem Charity-Projekt arbeiten.

Quiz icon
Frage 1 von 11

Mini-Royals Quiz Wer sind die Eltern von Prinzessin Estelle?