Von Sarah Zuther 0
Die Familie unterstützt sie

Prinzessin Madeleine wird Mama: Schwedisches Königshaus reist nach New York

Nachdem sich Prinzessin Madeleine dazu entschlossen hatte, ihr Baby nicht in Schweden, sondern in New York zur Welt zur bringen, waren viele Schweden sowie Madeleines Familie enttäuscht. Trotz allem wollen sie die Prinzessin nicht alleine lassen und reisen in die USA, um Madeleine bei der Geburt zu unterstützen.

Prinzessin Madeleine sagt Teilnahme an Nobelpreisverleihung ab

Prinzessin Madeleine

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Seit dem 11. Februar ist es offiziell, dass Prinzessin Madeleine (31) ihr Baby nicht in ihrer Heimat Schweden zur Welt bringen wird.

Das Kind wird US-Staatsbürger

Chris O'Neill (39) und Prinzessin Madeleine leben schon seit längerem in den USA und daher will die Prinzessin ihr Kind auch in einer Klinik in New York entbinden. Somit wird es automatisch zum US-amerikanischen Staatsbürger!

Die Familie unterstützt Madeleine

Das fand das schwedische Königshaus sowie die Bürger Schwedens nicht so prickelnd. Trotz allem wird Madeleine von Königin Silvia von Schweden (70), ihrem Mann König Carl Gustaf von Schweden (67), Schwester Prinzessin Victoria (36), der Kronprinzessin sowie deren Mann Prinz Daniel (40), unterstützt!

Sie werden alle nach New York reisen, um bei der Geburt des Kindes dabei zu sein. Das Baby könnte jederzeit zur Welt kommen und wir informieren euch, sobald es soweit ist!

Du möchtest mehr News über "Prinzessin Madeleine und ihre bevorstehende Geburt“ erhalten? Dann melde dich zum Newsletter an und du bekommst ein kleines Geschenk dazu!


Teilen:
Geh auf die Seite von: