Von Stephanie Neuberger 1
Im Sommer 2013

Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill: Vorfreude auf die Hochzeit

Endlich ist es raus, was schon längst vermutet wurde. Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill sind verlobt. Für uns Fans von Adligen und Königen heißt dies: Vorfreude auf eine royale Hochzeit im schwedischen Königshaus im Sommer 2013!


Endlich wieder gute Neuigkeiten aus dem schwedischen Königshaus. Nachdem in den vergangenen Wochen wieder der angebliche Skandal um König Carl Gustaf aufgewärmt wurde, gibt es jetzt wirklich freudige Nachrichten zu verkünden. Wie könnte ich über etwas anderes schreiben, als über die wohl beste Neuigkeit bei den Royals in dieser Woche. Prinzessin Madeleine hat sich mit ihrem Liebsten, Chris O’Neill, verlobt. Dies haben die meisten sicherlich bereits mitbekommen.

Ich freue mich auf die Hochzeit im Sommer 2013. Endlich wieder ein großes, royales Event bei einer meiner liebsten Königsfamilie. Wann genau die Trauung von Madeleine und ihrem Chris stattfindet, ist noch nicht bekannt. Aber Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Was ich bereits vorab verspreche ist, dass zahlreiche Adlige kommen werden und die Braut sicherlich die schönste und hoffentlich auch die glücklichste Frau des Tages sein wird. Wie ihr Brautkleid aussehen wird, bleibt natürlich abzuwarten. Ob sie ein so schlichtes, aber durchaus wundervolles Kleid wie ihre Schwester Kronprinzessin Victoria wählt oder es eins mit Spitze wie von Kate Middleton sein darf, entscheidet die Braut und wir müssen uns wohl oder übel bis zu ihrem großen Tag gedulden. Aber bestimmt wird Madeleine, die als schönste Prinzessin gilt, wunderhübsch aussehen. Für ihren Chris O’Neill wird sie ganz sicher die schönste Braut sein, die er je gesehen hat.

Ich freue mich sehr für 30-Jährige, die ganz offensichtlich Mr. Right gefunden hat. Vergessen ist ihre erste Verlobung mit Jonas Bergström, der sie betrogen hat. Damals floh Madeleine nach der geplatzten Verlobung mit gebrochenen Herzen nach New York. Dort wollte sie neue Kraft schöpfen und sicherlich auch Abstand gewinnen. Genau dort, im Big Apple, fand sie all dies und noch mehr. Denn die Prinzessin lernte in ihrer Wahlheimat ihren jetzigen Verlobten kennen und vor allem lieben. Chris O’Neill heilte nicht nur das Herz der Prinzessin, sondern schenkt ihr im nächsten Jahr das Happy End, das sie verdient. Ob Prinzessin Madeleine mit der neuen Liebe gerechnet hat, als sie ihre Reise beziehungsweise Flucht antrat, ist zweifelhaft. Aber wie heißt es so schön: Unverhofft kommt oft. Bei der Bekanntmachung ihrer Verlobung sahen Prinzessin Madeleine von Schweden und Christopher O’Neill sehr verliebt aus. Die 30-Jährige sprach von Seelenverwandtschaft.

Ich gratuliere dem Paar zur Verlobung und wünsche ihnen alles Gute. Mit Freude blicke ich auf den Sommer 2013, wo Madeleine ihre große Liebe heiraten wird. Sicherlich wird es ein tolles Fest. Die Prinzessin hat es nach der Enttäuschung verdient, dass sie endlich ein Happy End in der Liebe feiern kann.


Teilen:
Geh auf die Seite von: