Von Stephanie Neuberger 0
Chris O'Neill ohne Titel?

Prinzessin Madeleine: Kein Adelstitel für Chris O'Neill?

Im Juni findet in Schweden die Traumhochzeit von Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill statt. Bisher ist nicht viel über die Hochzeitsfeier bekannt und auch unklar ist, welchen Adelstitel ihr Zukünftiger bekommt. Oder bekommt Chris etwa keinen Titel?


Mit großer Spannung und freudiger Erwartung blicken wir dem 8. Juni entgegen, wenn Prinzessin Madeleine von Schweden ihren Chris O'Neill heiratet. Diesmal soll es mit der großen Liebe klappen, nachdem ihre erste Verlobung mit Jonas Bergström platzte.

Während ein paar Details der Trauung bereits bekannt sind und dieser Tag genau geplant wird, ist bisher unklar, welchen Titel Chris nach der Trauung tragen wird. Das schwedische Königshaus hält sich diesbezüglich sehr bedeckt. Bei der Verlobung mit Jonas war dies anders. Bereits bei der Verkündung wurde zeitgleich bekannt gegeben, dass er nach der Trauung den Titel Herzog von Hälsingland und Gästrikland erhalten wird. Bei Chris wurde über einen möglichen Adelstitel bisher nicht gesprochen.

Bekommt Chris O'Neill keinen Adelstitel?

Wie die "Bunte" auf Berufung schwedischer Medien erklärt, hat die Zurückhaltung des schwedischen Hofes einen einfachen Grund. Denn Chris hat einen britischen und einen amerikanischen Pass, aber keinen schwedischen. Diesen bräuchte er aber um in den Adelstand gehoben zu werden. Ob er bis zur Hochzeit noch die schwedische Staatsbürgerschaft annimmt, ist unklar.

Vielleicht legt Chris O'Neill auch keinen großen Wert auf einen Titel und ihm ist nur wichtig, dass er seine Traumfrau, Prinzessin Madeleine, heiratet. Die schwedische Sprache möchte der Investmentbanker allerdings erlernen und seine Hochzeitsrede auch in der Muttersprache seiner Liebsten halten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: