Von Nils Reschke 0
Flittern beendet

Prinzessin Madeleine geht wieder mit vollem Engagement ans gute Werk

Die Flitterwochen auf den Seychellen sind vorüber. Mit vollem Engagement widmet sich Prinzessin Madeleine nun wieder ihren Aufgaben und hilft bedürftigen Kindern.


Kinder, wie die Zeit vergeht. Ist es tatsächlich schon wieder fast zwei Wochen her, als sich Prinzessin Madeleine von Schweden und ihr Chris O'Neill in Stockholms Schlosskapelle das Ja-Wort gaben? Es scheint so, denn auch die Flitterwochen hat das Traumpaar mittlerweile genossen, aber auch beendet. Der Alltag in New York hat sie wieder.

So richtig genießen konnten Madeleine und Chris ihre Flitterwochen auf den Seychellen aber nicht. Denn obwohl die Prinzessin von Schweden im Vorfeld um ein wenig Privatsphäre gebeten hatte, scherten sich die Paparazzi darum wenig. Als erste Flitter-Fotos auftauchten, reagierte die Prinzessin aber sensationell und stellte auf Facebook selbst ein eigenes privates Bild aus dem Urlaub zur Verfügung.

Prinzessin Madeleine hat ein Herz für bedürftige Kinder

Wieder im Alltag angekommen kämpft Madeleine mittlerweile mit allem Engagement für eine bessere Welt. Ihre Herzensangelegenheit heißt „World Childhood Foundation“, eine Stiftung, die sich weltweit für bessere Lebensbedingungen von gefährdeten, bedürftigen und ausgebeuteten Kindern einsetzt. Mama Sylvia, die Königin von Schweden, rief mit 14 weiteren Mitgründern diese Organisation 1999 ins Leben. Auch ihr dürfte das Engagement der Tochter gefallen. Schon auf der Hochzeit hatte Prinzessin Madeleine auf teure Geschenke verzichtet, bat stattdessen um eine Spende für die „World Childhood Foundation“.


Teilen:
Geh auf die Seite von: