Von Jasmin Pospiech 0
Beim Prinz-Claus-Preis

Prinzessin Mabel: 1. Auftritt nach Prinz Frisos tragischem Unfall

Prinzessin Mabel der Niederlande ist zutiefst erschüttert von dem besorgniserregenden Zustand ihres Mannes, Prinz Friso. Der liegt nämlich seit Monaten im Wachkoma und wird wahrscheinlich nicht mehr aufwachen. Nun musste sie trotzdem ein wichtiges Event wahrnehmen. Das Pikante daran: Ihr Mann hätte dort eine Rede halten sollen.


Sie wirkt noch so traurig!

Prinzessin Mabel (44) hatte erstmals wieder ihren ersten öffentlichen Auftritt seit dem tragischen Unfall ihres Mannes, Prinz Friso (44), der im Februar 2012 im Skiurlaub schwer verunglückte und seitdem im Wachkoma liegt. Die Ärzte vermuten, dass er solch bleibende Gehirnschäden davongetragen hat, dass er wohl nie wieder aufwachen wird. Eine Tragödie für die niederländische Königsfamilie!

Auch beim diesjährigen Prinz-Claus-Preis, dessen Kommitee der Prinz Ehrenvorsitzender war und wo er eigentlich eine Rede hätte halten sollen, spürte man einfach, dass er fehlte. Die Stimmung war sehr bedrückt.

Besonders am niedergeschlagenen Gesichtsausdruck der hübschen Prinzessin konnte man ablesen, dass sie den harten Schicksalsschlag noch nicht wirklich überwunden hat.

Da half es auch nichts, dass Königin Beatrix (74) sie so gut es ging bei diesem wichtigen, aber auch anstrengenden Event unterstützte und gute Miene zum bösen Spiel machte.

Doch die Frage bleibt: Wird Prinzessin Mabel jemals wieder glücklich sein können?


Teilen:
Geh auf die Seite von: