Von Mark Read 0

Prinzessin Letizia von Spanien erschreckt als Knochengerüst


Man kann es kaum noch mit ansehen! Letizia von Spanien besteht mittlerweile nur noch aus Haut und Knochen! Ist das der Preis für ein Leben als Prinzessin an einem Königshof? Wenn ja, dann sollte sich das Prinzessin Catherine Elizabeth (Kate) eine Warnung sein lassen!

Der Anblick Letizias war mehr als nur erschreckend, als sie mit ihren dünnen und sehnigen Ärmchen bei einer Veranstaltung in Madrid auftrat und die Öffentlichkeit schockte. Die einst so hübsche 38-jährige Prinzessin muss an Magersucht leiden, anders kann es nicht sein!

Zum offiziellen Dinner in Madrid geleitete der 42-jährige Kronprinz Felipe seine Gemahlin zu Tisch. Doch die Schönheit und das sonst so sympathische Lächeln ihrer Augen waren nicht mehr zu entdecken. Die Prinzessin sieht mittlerweile nicht nur traurig, sondern auch erschreckend dürr und abgemagert aus!

Zerbrechlich, ausgemergelt, ihre Arme und Beine streichholzdünn, ließen bei diesem öffentlichen Auftritt Spanien in einem schlechten Licht erscheinen! Wer aber trägt die Schuld an Letizias traurigem Erscheinungsbild? Ist es der Königshof, die „fiese“ Presse oder sind es die Schicksalsschläge, die an der Ehefrau von Felipe so zehren?

In den Medien wurde schon oft über die zierliche Prinzessin diesbezüglich berichtet. Im Jahr 2008 wurde in den Presse sogar über eine mögliche Magersucht heftig diskutiert. Letizia wiegt bei einer Größe von 1,68 Metern nur noch 44 Kilo. Man sagte ihr nach, Essstörung wegen Depressionen zu haben. Es wäre verständlich, denn in der letzten Vergangenheit musste Letizia von Spanien viel Leid ertragen: Im Jahr 2007 hatte ihre Schwester Selbstmord begangen. Nur kurz danach verstarb ihre geliebte Großmutter.

Doch wie die spanische Prinzessin jetzt daher kommt, das ist einfach nur noch schockierend! Wann wird man in Spanien endlich aufwachen und der hübschen Prinzessin endlich Hilfe zukommen lassen? Sieht so eine glückliche Prinzessin aus…?


Teilen:
Geh auf die Seite von: