Von Alice Hornef 0
Royal-Baby kurbelt britische Wirtschaft an

Prinzessin Charlotte: Ihr Marktwert liegt bereits bei 4 Milliarden Euro

Prinzessin Charlotte ist mittlerweile zwei Monate alt

Prinzessin Charlotte

(© Getty Images)

Die kleine Prinzessin Charlotte ist nicht nur niedlich, sondern kurbelt mit ihren gerade einmal vier Monaten die britische Wirtschaft schon ordentlich an. Laut einer Hochrechnung soll das Royal-Baby schon unfassbare vier Milliarden Euro wert. Damit hat Prinzessin Charlotte fast schon ihre berühmte Mama, Herzogin Catherine, überholt!

Schon vor der Geburt der kleinen Tochter von Kate Middleton (33) und Prinz William (33) wurde von der Wirtschaftsbranche vorausgesagt, dass die kleine Prinzessin ordentlich zum Wirtschaftswachstum Großbritanniens beitragen wird. Hatte man zuvor auf einen Marktwert von knapp 1,4 Milliarden Euro geschätzt, ergab eine Hochrechnung von „Brand Finance“ jetzt noch einen viel höheren Wert!

Charlotte ist mehr wert als ihr Bruder George

Tatsächlich soll Prinzessin Charlotte die britische Wirtschaft um ganze 4 Milliarden Euro ankurbeln, so das britische Finanzunternehmen. Und damit liegt sie doch tatsächlich noch vor ihrem großen Bruder Prinz George (2), der von der Firma auf knapp 3 Milliarden Euro geschätzt wird. Berechnet werden die Werte auf Basis ihrer öffentlichen Auftritte und der daraus resultierten Verkaufszahlen von Artikeln, wie beispielsweise dem Vintage-Kinderwagen, den Kate zu Charlottes Taufe geschoben hatte. Ihre Mama konnte die kleine Prinzessin allerdings noch nicht überholen. Kate liegt mit einem Marktwert von ca. 6,4 Milliarden Euro noch vor ihren Sprösslingen.

Wie niedlich! Seht hier die schönsten Fotos von Prinz George und seiner Schwester Prinzessin Charlotte!

 
Quiz icon
Frage 1 von 10

Die britischen Royals Welchen Platz in der Thronfolge hat Prinzessin Charlotte?