Von Mark Read 0

Prinzessin Beatrice: Wird sie die nächste royale Braut?


Bei der Hochzeit ihres Cousins Prinz William mit Kate Middleton am 29. April war Prinzessin Beatrice begeisterte Zuschauerin. Nebenbei fiel sie bei der Traumhochzeit noch mit einer sehr gewagten Hutkreation auf. Ob die 22-jährige Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson auch bei ihrer eigenen Trauung so gestylt herumlaufen würde? Denn diese ist, so wird spekuliert, in absehbarer Zukunft zu erwarten.

Die Gerüchte, dass Dave Clark, der langjährige Freund der Prinzessin, ihr alsbald einen Heiratsantrag machen wird. Der ist ganze sieben Jahre älter als Beatrice und sieht in der Enkelin der Queen offenbar die Frau seines Lebens. Er stand ihr auch bei, als ihre Mutter Sarah "Fergie" Ferguson letztes Jahr mit unappetitlichen Enthüllungen über das Königshaus für einen handfesten Skandal sorgte. Beatrice hat nicht vergessen, dass Dave damals für sie da war. Nun hat sie ihren Uni-Abschluss in Geschichtswissenschaften in der Tasche und ist bereit für den nächsten Schritt in ihrem Leben. Laut der "Daily Mail"" wird dieser ziemlich sicher "Hochzeit" heißen.

"Dave wollte damit warten, bis Bea ihren Abschluss hat, ehe er mit ihr ernsthaft über ihre gemeinsame Zukunft spricht", erzählte ein Insider der englischen Zeitung. "Sie haben einen romantischen Urlaub in Spanien geplant und unter ihren Freunden geht um, dass Verlobung auf jeden Fall für die beiden in den Karten steht." Aber ist die Prinzessin mit gerade einmal 22 Jahren nicht ein wenig jung, um zu heiraten? Nicht, wenn es nach dem nicht genannten Informanten geht. "Sie ist jung, aber sehr sensibel. Und auch, obwohl sie ausgeht, ist sie kein großer Party-Fan. Da sie keine konkreten Karriere-Pläne hat und ihr Abschluss in Geschichtswissenschaften kein Beruf ist, ist es am wahrscheinlichsten, dass sie heiraten und eine Familie gründen wird."

Und was würden die geschiedenen Eltern von Beatrice von einem möglichen Antrag halten? "Beide, Andrew und Sarah, wären begeistert, wenn sie Dave ihren Schwiegersohn nennen könnten", ist sich die Quelle sicher. "Sie sehen ihn beide schon als Mitglied der Familie und sind nicht überrascht, dass er sie um ihre Hand bitten möchte." Na, dann: Auf zur nächsten royalen Traumhochzeit!


Teilen:
Geh auf die Seite von: