Von Steffen Trunk 0
Fakten zu Princess Anne

Prinzessin Anne: Die allseits bewunderte Königstochter

Prinzessin Anne

Prinzessin Anne: Sie gilt als Sympathieträgerin der Royal Family

(© Getty Images)

Sie ist die einzige Tochter der Queen und steht in der aktuellen Thronfolge nur auf Platz zwölf, dennoch genießt Prinzessin Anne (65) hohes Ansehen in der britischen Bevölkerung und ist eines der beliebtesten Mitglieder des Royal Family. Wir haben für euch die wichtigsten Fakten zu Princess Anne zusammengefasst.

Prinzessin Anne hat am heutigen 15. August Geburtstag und wird 65 Jahre alt. Doch wer ist eigentlich diese hochgeschätzte und enorm beliebte Anne Elizabeth Alice Mountbatten-Windsor, die mit rund 700 Auftritten pro Jahr als fleißigstes Mitglied der königlichen Familie gilt?

Ihre behütete Kindheit im Palast

Mit nur zwei Jahren zieht Anne nach der Krönung ihrer Mutter Queen Elisabeth II. in den Buckingham Palast ein und genießt mit ihrem Bruder Prinz Charles eine sorglose Kindheit. Eine private Ausbildung, professioneller Klavier- sowie Tanz-Unterricht folgen und ab dem Zeitpunkt ihres Abschlusses am Mädchen-Internat Benenden-School 1968 übernimmt die Prinzessin hauptsächlich repräsentative Aufgaben des britischen Königshauses.

Sie liebt Pferde

Ihre größte Leidenschaft gilt den Pferden. Nach dem Besuch an der Spanischen Hofreitschule in Wien kann die damals 21-Jährige die Europameisterschaft im Military-Reiten gewinnen. Weitere Erfolge als royale Reiterin folgen und erst mit 40 Jahren zieht sie sich vom aktiven Pferdesport zurück. Die selbstbewusste Anne tritt daraufhin als Sportfunktionärin, Präsidentin der Internationalen Reiterlichen Vereinigung und sogar als Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees auf.

Hohe Anerkennung für ihr soziales Engagement – The Princess Royal

War Anne lange Zeit eines der unbeliebtesten Mitglieder der britischen Königsfamilie, konnte sie das Blatt wenden und durch ihr soziales und politisches Engagement konnte sie die Herzen der Bevölkerung im Sturm erobern. War sie vorher eher kühl und distanziert sowie Streitereien mit der Boulevardpresse nicht abgeneigt, verschaffte sie sich mit der Unterstützung notleidender Kinder große Anerkennung. Sie ist bis heute Präsidentin des Kinderhilfswerks „Save the Children Fund“ und wegen ihrem sozialen Engagement verlieh ihr 1987 die Queen den Ehrentitel „Princess Royal“.

Ihr Privatleben ist turbulent

Ihr Vater Prinz Philip sagte einmal den spitzzüngigen Satz: „Anne interessiert sich für niemanden, der kein Heu frisst und furzt" und weist auf ihr turbulentes Privatleben hin. Anne heiratete 1973 den Artillerie-Hauptmann Mark Phillips und 1977 sowie 1981 erblickten ihre gemeinsamen Kinder Peter Mark Andrew Phillips und Zara Anne Elizabeth das Licht der Welt. Zahlreiche Schlagzeilen über ein angebliches Ehe-Aus und zahlreiche Affären ließen die Prinzessin Anfang der 90er- Jahre in einem schlechten Licht erscheinen. 1992 kam es dann zum gigantischen Skandal: Die Königstöchter ließ sich scheiden und nur acht Monate später ging sie mit Timothy James Hamilton Laurence eine erneute Ehe ein. Doch bis heute hält dieses Bündnis an - trotz vielen Spekulationen. Anne ist bereits dreifache Großmutter: Sohn Peter Phillips schenkte ihr zwei Enkelkinder und auch Tochter Zara Phillips schenkte ihr im Januar 2014 eine Enkeltochter.

Sie lebt bis heute im Dienste der Monarchie

Bis heute widmet sich The Princess Royal ihren rund 50 Ämtern in Verbänden und Organisationen sowie geht den üblichen Repräsentationspflichten des britischen Königshauses nach. Ihre eiserne Disziplin, die sie bei ihren royalen Pflichten an den Tag legt, hat sie von ihrer Mutter Königin Elisabeth II. angenommen und gibt diese Tugend auch an ihre beiden Kinder weiter. Anne ist ein Paradebeispiel für einen Royal, der Repräsentationspflichten mit dem Engagement für soziale Fragen verknüpft.

 
Quiz icon
Frage 1 von 10

Die britischen Royals Welchen Platz in der Thronfolge hat Prinzessin Charlotte?