Von Lena Gulder 0
Amalia fallen Augen zu

Prinzessin Amalia: Krönungsfeier war ermüdend

Gestern war für die drei Töchter von König Willem-Alexander ein anstrengender Tag. Bei der langen Inthronisierung in der Nieuwe Kerk gähnteThronfolgerin Amalia herzhaft und ihr fielen die Augen zu. Dabei wird der gestrige Tag auch große Veränderungen in ihr Leben bringen.


Gestern Nachmittag erhielt nicht nur Willem-Alexander einen neuen Titel, sondern auch seine Tochter Amalia. Da ihr Vater nun König der Niederlande ist, ist die 9-Jährige die direkte Thronfolgerin und steigt zur Kronprinzessin auf. Auch wenn die süße Blondine erst mit 18 Jahren offiziell diesen Titel tragen wird, ist sie schon jetzt die jüngste Kronprinzessin, die es je gegeben hat.

Man könnte denken, das Ganze ist eine große Last für ein so junges Mädchen? Doch Prinzessin Amalia zeigt sich fröhlich und unbekümmert und nimmt sich während der Feierlichkeiten auch mal ein paar Minuten für sich und hält ein kleines Nickerchen. Einer so bezaubernenden Thronerbin sei dieser Faux-Pas verziehen.

Durch die Inthronisierung von Willem-Alexander wird sich im Leben von Amalia einiges ändern. Der neue König sagte zwar selbst, dass seine Tochter weiterhin die öffentliche Schule besuchen wird, wie "OK!" berichtet. Doch wird sie ihre Eltern nicht mehr so oft sehen können.

Auf König Willem-Alexander und Königin Maxima warten viele royale Aufgaben und sie werden viel reisen. Die junge Kronprinzessin wirkt allerdings schon sehr reif für ihr Alter und wird sich mit der neuen Situation sehr schnell arrangieren können. Außerdem hat Oma Beatrix nun auch mehr Zeit für ihre Enkelinnen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: