Von Anita Lienerth 0
Familie mit Herzogin Catherine

Prinz William witzelt über das Familienleben mit George und Charlotte

Prinz George, Prinzessin Charlotte, Herzogin Kate, Prinz William

Die britischen Royals

(© Kensington Royal/ Chris Jelf / other)

Prinz William besuchte am gestrigen Freitagabend ein Rugby-Spiel in Wales. Dabei ließ es sich der britische Royal nicht nehmen, einige Witze über das Leben mit Söhnchen George und Töchterchen Charlotte zu machen.

Prinz William (33) war am gestrigen Freitagabend in bester Stimmung. In Wales besuchte der britische Royal ein Rugby-Spiel. Kurz vor dem Match erzählte er Einiges über das Familienleben mit Kate Middleton (34), Prinz George (2) und Prinzessin Charlotte (9 Monate).

Dabei machte er auch einige Witze über sein Familienleben. Als er auf seine beiden Kinder angesprochen wurde, erzählte William: „Bis jetzt hat sich noch keiner die Knochen gebrochen, aber sie arbeiten daran. Sie laufen rum, werfen Dinge durch die Gegend und springen. Bitte sagt mir, dass es einfacher wird.“

Charlotte und George entwickeln sich prächtig

Erst vor Kurzem erzählte Sophie Winkleman (35), eine Verwandte der Familie, dass sich Prinz George wahrlich prächtig entwickelt. Nun hat Prinz William erzählt, dass auch seine kleine Charlotte ein wahrer Sonnenschein ist: „Charlotte ist sehr einfach, sehr süß, aber alle Väter sagen mir: 'Warte ab, wenn sie neun, zehn oder elf werden. Dann werden sie verrückt!'“

Doch Prinz William freut sich auf die Zukunft, auch wenn sie kompliziert werden könnte: „Ich freue mich darauf, es wird sicherlich viel Drama geben!“ Prinz William und sein kleiner Bruder Prinz Harry (31) sind beide große Rugby-Fans. Harry ist ein Fan der englischen Mannschaft, Prinz William hingegen ein Fan von Wales. Zu Rivalitäten bei den beiden Brüdern kommt es dennoch nicht.  

Quiz icon
Frage 1 von 10

Die britischen Royals Welchen Platz in der Thronfolge hat Prinzessin Charlotte?