Mark 0
Williams Rettungseinsatz

Prinz William wird zum Lebensretter

Prinz William von England wurde in seiner Arbeit als Pilot eines Rettungshubschraubers zum Lebensretter. Er war Besatzungsmitglied eines Hubschraubers, der Crewmitglieder eines sinkenden Frachterschiffs vor der Küste von Wales aufnahm.


Wie "Radaronline" berichtet, erreichte der Hilferuf eines russischen Frachters am Nachmittag den Stützpunkt der britischen Luftwaffe, auf dem William stationiert ist. Das Schiff war von einer riesigen Welle gepackt worden und auf Grund gelaufen - viele Mitglieder der Crew wurden ins Meer geworfen. Sofort schwärmten Hubschrauber in Richtung des havarierten Frachters, darunter auch einer mit dem englischen Thronfolger an Bord. Es gilt mittlerweile als sicher, dass es Williams Hubschrauber war, der zwei Matrosen aufnahm, die in einem Rettungsboot auf der wilden See trieben. Damit wurde der Prinz zum Lebensretter.

"Der Herzog von Cambridge war der Co-Pilot auf einem der Hubschrauber, die am Einsatz beteiligt waren", bestätigte das englische Königshaus ziemlich nüchtern den Rettungseinsatz. Mittlerweile ist William wieder zurück auf seinem Stützpunkt in Anglesey. Und seine Frau Kate ist mit Sicherheit stolz auf ihn.

Im kommenden Frühjahr muss William seine Fähigkeiten am anderen Ende der Welt beweisen. Von Februar bis April ist der Prinz auf den Falkland-Inseln vor der Küste Argentiniens stationiert. Der Einsatz überschneidet sich genau mit dem 30. Jahrestags des Falkland-Kriegs zwischen Großbritannien und Argentinien und ist deswegen besonders brisant.


Teilen:
Geh auf die Seite von: