Von Andrea Hornsteiner 0
Prinz William: Neue Pläne?

Prinz William: Verlässt er für sein Kind die "Royal Air Force"?

Der 30-jährige Prinz William soll angeblich pünktlich zur Geburt seines ersten Kindes seinen Job beim Such- und Rettungsdienst der "Royal Air Force" aufgeben. Denn scheinbar wolle sich der Gatte von Herzogin Kate mehr um seine adligen Aufgaben kümmern. Doch ist das wirklich alles?


Der 30-Jährige ließ nun etwas Unerwartes vermelden. Wie die "Us Weekly" derzeit weiß, soll der Thronerbe schon bald seinen letzten Flug bei der "Royal Air Force" antreten. Denn angeblich will sich Prinz William neuen Herausforderungen stellen.

Ob damit wohl auch die Kindererziehung seines ersten eigenen Nachwuchses gemeint ist?

Aktuell erwarten Prinz William und seine Frau, die 31-jährige Herzogin Kate erstes Kind. Im Juli soll es soweit sein.

"William ist bereit, neue Herausforderungen anzunehmen - als Mitglied des Königshauses und innerhalb der Streitkräfte. In den nächsten Monaten wird er seinen Entschluss verkünden und die Royal Air Force um den Geburtstermin herum verlassen", wurde bereits vor zwei Tagen offiziell verkündet.

Ein Pressesprecher ließ aktuell verlauten: "Die Entscheidung, was der Prinz machen wird, wenn er erstmal seinen Posten bei der Royal Airforce aufgegeben hat, wird im späten Sommer fällig und bisher kennt sie nur der Prinz selbst."

Scheinbar soll der britische Hubschrauber Such- und Rettungsdienst der königlichen Luftwaffe privatisiert und an das amerikanische Unternehmen Bristow verkauft werden.

 

Derzeit gönnt sich das royale Paar eine Auszeit auf ihrem Landhaus in Anglesey. Kate Middleton soll sich laut Beobachtern "großartig" fühlen. In den vergangenen Wochen hielt sich die 31-Jährige vor allem im Kensington Palast auf, während Prinz William verschiedene Verpflichtung wahrnehmen musste. Angeblich soll er sich jedoch wünschen, öfter bei seiner Frau sein zu gönnen. Vielleicht ist dies einer der Gründe, warum der Enkel der Queen nun Abschied von der "Royal Air Force" nimmt?


Teilen:
Geh auf die Seite von: