Von Mark Read 0

Prinz William und Kate Middleton: Bierverbot


Zugegeben, derzeit scheint es kaum noch ein anderes Thema zu geben als die bevorstehende Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton.

Doch wie oft gibt es schon eine große königliche Hochzeit mit allem Drum und Dran? Da wundert es auch nicht, wenn das bürgerliche Volk, egal ob Engländer oder nicht, sich mit dem Paar auf die bevorstehende Traumhochzeit freut, auch ohne auf der illustren Gästeliste zu stehen und ganz hautnah dabei sein zu können, wenn Prinz William seiner Kate in die Augen schaut und ihr ein „Ja“ entgegen haucht.

Manch einer mag jedoch auch ganz froh darüber sein, die Traumhochzeit am heimischen Bildschirm verfolgen zu können und dabei eins zu haben, was die geladenen Gäste der Hochzeit nicht haben werden, nämlich ein kühles Bier. Auf der Hochzeitsfeier von Prinz William und Kate Middleton wird nämlich keines ausgeschenkt werden. Die Begründung dafür ist, dass das Brautpaar seinen Gästen ein ganz besonderes Ambiente bieten möchte.

Scheinbar ist das Getränk der „einfachen Leute“, nämlich Bier, dafür nicht geeignet und würde den feierlichkeiten einen „zu gewöhnlichen“ Hauch geben. Aber da weder kate Middleton noch rinz William dem Bier besonders zugetan sind, sondern ohnehin eher anderen Alkoholika den Vorzug geben, wenn denn überhaupt, ist diese Entscheidung sicherlich einfach gewesen. Besonders, da man davon ausgehen kann, dass in der Hauptsache vermutlich die sehr um die Etikette bedachte Queen zu diesem Schritt gedrängt hat.

Den ein oder anderen Kater am nächsten Morgen wird es aber wohl dennoch geben, schließlich sind andere Getränke wie Whiskey oder Champagner ja keinesfalls von der Getränkeliste gestrichen. Und bei einem Kater ist es relativ egal, ob er von teurem Schampus oder billigem Bier herrührt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: