Von Mark Read 0
Symbolträchtiger Akt

Prinz William und Kate Middleton besuchen die "Mandela"-Kinopremiere

Lange hat es gedauert, doch im Dezember kommt endlich die Verfilmung des Lebens von Freiheits-Ikone Nelson Mandela in die Kinos. Für die Londoner Premiere des Filmes hat sich niemand geringeres angekündigt als Prinz William samt seiner Gattin Kate.


Es verspricht ein echter Kino-Meilenstein zu werden. Der Film "Mandela: Long Walk to Freedom" zeichnet das Leben des legendären südafrikanischen Freiheitskämpfers und späteren Präsidenten Nelson Mandela (95) nach. Der Friedens-Nobelpreisträger wird gespielt von Idris Elba, die Rolle seiner langjährigen Frau Winnie übernimmt Naomie Harris.

Für die Londoner Premiere des Films am 5. Dezember haben sich nun hochrangige Gäste angekündigt: Prinz William (31) und seine Frau Kate Middleton (31) werden gemeinsam mit Elba und Harris über den roten Teppich am Londoner Leicester Square wandern.

Bei der "War Horse"-Premiere musste Kate weinen

Es ist nicht das erste Mal, dass das royale Paar eine Filmpremiere besucht. Anfang 2012 waren William und Kate bei der Uraufführung von Steven Spielbergs "War Horse" (deutsch: "Gefährten") anwesend. Angeblich hat dieser Film die frischgebackene Mutter Kate so berührt, dass sie während der Vorführung anfing zu weinen.

Möglich, dass dies nun wieder passiert. Die Biografie von Nelson Mandela biete genug bewegende, pathetische und anrührende Momente dafür.

In unserer Bildergalerie könnt ihr die Wandlung von Herzogin Kate im Laufe der Jahre sehen


Teilen:
Geh auf die Seite von: