Von Stephanie Neuberger 0
Kein Kommentar

Prinz William und Kate: Fragen zum Nacktskandal tabu

Prinz William und Kate werden schon bald zu einer weiteren Auslandsreise aufbrechen. Dabei sind Journalisten dazu angehalten, keine Fragen zu den Nacktfotos von Prinz Harry zu stellen. Die beiden Roylas werden sich zum Skandal nicht äußern.


Schon bald werden Prinz William und seine Ehefrau Kate eine weite Reise auf sich nehmen. Von Singapur über Kuala Lumpur und die Salomoninseln bis hin nach Borneo und Tuvalu werden sie im Auftrag von Königin Elizabeth II. reisen. Dabei wird das Paar selbstverständlich auch von Journalisten umgeben sein. Und auch wenn es den Reportern unter den Nägeln brennt, Fragen und Kommentar zu den Nacktfotos von Harry werden Kate und William keinesfalls beantworten. Laut Insider sind Journalisten sogar dazu angehalten worden, auf Fragen nach dem Skandal zu verzichten, wie Radaronline berichtet. "Die Journalisten, die mit William und Kate reisen, wurden eindringlich instruiert, auf gar keinen Fall Fragen zu Prinz Harry zu stellen", möchte eine Quelle wissen.

Bei dieser Reise soll es um diplomatische Beziehungen gehen und nicht um das Leben der Royals. Jegliche Fragen zum Skandal werden laut Informant sofort unterbunden. Die Queen schickt ihren Enkel und seine Frau stellvertretend für die Königsfamilie. Die englische Königin soll die Reise sogar selbst organisiert haben. "Dies ist ein royaler Pflichttermin, eine neuntägige Reise, die von der Queen für ihren Enkel und seine Frau organisiert wurde. Sie freuen sich, dem engagierten und hingebungsvollen Leben der Queen Tribut zu zollen." Außerdem möchte der Insider wissen, dass Journalisten, die gegen die Anordnung verstoßen und doch etwas zum Nacktskandal andeuten, sofort nach Hause reisen müssen. Es werden keine Frage zu dem Thema geduldet.

Offiziell hat der Palast die angeblichen Anweisung nicht kommentiert.


Teilen:
Geh auf die Seite von: