Von Andrea Hornsteiner 0
Der stolze Vater verrät

Prinz William über Prinz George: "Ich wünschte, er würde länger schlafen"

Prinz William ist nun schon seit einigen Monaten in den Genuss gekommen, die Vaterrolle zu übernehmen. Obwohl er sehr stolz auf seinen kleinen Sohn Prinz George ist, gibt es doch etwas, dass ihn so ein klein wenig stört...

Prinz William wünscht sich mehr Schlaf

Prinz William sehnt sich nach mehr Schlaf

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Seit dem 22. Juli hat sich so einiges in seinem Leben verändert: Prinz William (31) ist Vater und das mit allen Konsequenzen, wie er nun verriet.

Prinz William schwärmt von seinem Sohn

In dem ersten Interview nach der Geburt seines Sohnes George erlebte man den 31-Jährigen überraschend offenherzig. Eigentlich sollte sein Einsatz für den Naturschutz in Afrika im Mittelpunkt des Gespräches stehen. Aber Prinz William schwärmte gegenüber dem britischen Fernsehsender ITV die meiste Zeit nur von seinem Baby.

So verriet der stolze Papa, dass ihn die neue Vaterschaft sehr gefühlsbetont gemacht habe und dies vor allem auch seine emotionale Verbindung zu Afrika weiter gestärkt habe. Er wolle auch seinem kleinen Sohn die Liebe zu dem Kontinent und dessen bedrohter Tierwelt eines Tages näherbringen.

Aber dann erklärte der 31-Jährige, dass es zuvor noch viel dringendere Dinge gebe: "Ich wünschte, er würde länger schlafen." Und weiter verriet er sogar: "Und dass ich seine Windeln vielleicht nicht mehr so häufig wechseln muss."

Außerdem war sich Prinz William sicher: "Ich bin sicher, wenn er älter wird, wird er sich mit dem Naturschutz-Virus anstecken."


Teilen:
Geh auf die Seite von: