Von Lisa Winder 0
In Spanien

Prinz William trotz Kritik auf Wildschweinjagd

Prinz William und sein Bruder Harry gingen in Spanien auf Wildschweinjagd. Laut dem spanischen Gesetzt ist dies absolut legal, doch das Timing von Prinz William hätte etwas besser sein können.

Prinz William

Prinz William

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Prinz William und Prinz Harry verbrachten die vergangenen Tage in Spanien, wo sie auch bei der Jagd gesichtet wurden. Das die köngiliche Familie gerne auf die Jagd geht, ist nichts Neues und wird auch immer wieder kritisiert.

Prinz William auf Wildschweinjagd in Spanien

Diesmal steht Prinz William im Mittelpunkt der Kritik. Denn dieser trat gestern auf einer Tierschutzveranstaltung als Redner auf und stellte die Kampagne "Let's Unite for Wildlife" vor. Der Prinz setzt sich schon seit Längerem für bedrohte Tieraten ein.

Diesemal ist sein Timing wirklich schlecht, kurz vor der der Tierschutzkonferenz jagt der Thronfolger Wildschweine in Spanien. Da ist es nur sehr verständlich, dass sich Tierschützer auf der ganzen Welten aufregen.

Empörte Umweltschützer sagten dem "Daily Express" gegenüber, dass es "absolut schockierend" sei, dass Prinz William in Spanien auf Wildschweinjagd ging und anschließend auf einer Tierschutzveranstaltung spreche.

Auch das britische Volk sei laut dem "Daily Express" empört. 


Teilen:
Geh auf die Seite von: