Von Anja Dettner 0
Antarktis-Abenteurer

Prinz William trauert um seinen Freund Henry Worsley (†55)

Prinz William und Henry Worsley

Prinz William und Henry Worsley

(© Getty Images)

Eine traurige Nachricht erreichte am Freitag das britische Königshaus: Henry Worsley, ein sehr guter Freund der britischen Royals, starb bei einer Expedition in der Antarktis. Bei seiner Mission sammelte Worsley Geld für die Stiftung von Prinz William und Herzogin Catherine.

Es ist eine Nachricht, die Prinz William (33) sehr schockierte. Sein guter Freund Henry Worsley (†55) starb am Freitag in einem Krankenhaus in der chilenischen Stadt Punta Arenas an Organversagen. Der Ex-Offizier wollte für einen guten Zweck die Antarktis überqueren. Bei seiner Mission sammelte Worsley Geld für den Endeavour Fund, eine von Prinz William und seiner Frau Kate Middelton (34) unterstützte Stiftung zugunsten verletzter Soldaten. Nach 71 Tagen und über 1400 Kilometern musste Henry sich Hilfe suchen, weil er erschöpft und dehydriert war.

Prinz William und sein Bruder Harry (31) waren über den plötzlich Tod tief erschüttert, denn Henry war ein sehr guter Freund von ihnen. Am Montag teilte William in einem offiziellen Schreiben mit: „Er war ein Mann, der großen Mut und Entschlossenheit gezeigt hat, und wir sind unglaublich stolz, dass wir mit ihm in Verbindung standen.“

Prinz Harrys Mission in der Antarktis

Im Jahr 2013 begab sich Prinz Harry ebenfalls auf eine Antarktis-Expedition. Nach 13 langen Tagen kamen er und seine Mitstreiter am Südpol an. Trotz der schwierigen Wetterbedingungen zu dieser Zeit haben sie den langen Weg auf sich genommen, um Geld für eine Hilfsorganisation zu sammeln.

 
Quiz icon
Frage 1 von 7

Prinz William Quiz Welchen britischen Adelstitel trägt Prinz William?