Von Jasmin Pospiech 0
15 Jahre lang

Prinz William: Seine Nanny ist gestorben

Prinz William ist zutiefst erschüttert. Seine langjährige Nanny und engste Vertraute, Olga Powell, ist vor kurzem überraschend an einem Herzinfarkt gestorben. Doch in dieser schweren Stunde kann ihm weder sein Bruder noch seine Frau beistehen und er muss alleine die Beerdigungszeremonie durchstehen.


 

Das auch noch! Prinz Williams Nanny Olga Powell (†82) ist überraschend an einem Herzinfarkt verstorben!

Momentan kriegt es Prinz William (30) von allen Seiten ab. Erst die ganzen Nacktskandale innerhalb der royalen Familie, unter anderem die kompromittierende Oben-Ohne-Fotos seiner Frau Kate (30), und jetzt die traurige Todesnachricht.

Denn Olga Powell war nicht irgendeine Promi-Nanny, die nach ein paar Jahren ausgewechselt wurde, nein, sie war 15 Jahre lang an der Seite des zweiten Thronfolgers und seines Bruders, Prinz Harry (27). Damit wurde sie zur engsten Vertrauten der ungleichen Brüder und tröstete sie nicht nur bei der offiziellen Trennung ihrer Eltern, Lady Di (†36) und Prinz Charles (63), sondern auch nach dem Unfalltod ihrer geliebten Mutter.

Sie kennt alle ihre Geheimnisse, doch im Gegensatz zu vielen anderen ehemaligen Hofangestellten plauderte sie auch nie das kleinste Bisschen aus, schrieb gar eine Autobiografie oder ein Enthüllungsbuch. Stets war sie darum bemüht, dass die beiden Brüder so normal und selbstständig aufwachsen können, wie es nur ging und dafür war ihr Lady Di auch immer sehr dankbar.

 

Umso härter muss es jetzt Prinz William und Prinz Harry treffen, dass ihre einstige Nanny verstorben ist. Prinz William wird auch als Einziger der Beerdigungszeremonie beiwohnen, denn Prinz Harry ist ja momentan in Afghanistan stationiert und Herzogin Kate muss Pressetermine außerhalb wahrnehmen.

Es wird wohl ein schwerer und vor allem einsamer Gang für den Prinzen werden!


Teilen:
Geh auf die Seite von: