Von Alice Hornef 0
Zu Besuch an der Cambridge University

Prinz William: „Prinzessin Charlotte ist ladylike"

Prinzessin Charlotte ist mittlerweile zwei Monate alt

Prinzessin Charlotte

(© Getty Images)

Bei seinem Besuch der Cambridge University schien Prinz William in Gedanken nicht ganz bei seinem öffentlichen Termin, sondern bei seinen zwei bezaubernden Kindern Prinz George und Prinzessin Charlotte zu sein. Der britische Thronfolger schwärmte während der Veranstaltung vor allem von seiner kleinen Tochter Charlotte!

Prinz William (33) hatte diese Woche wieder seine royalen Pflichten zu erfüllen: Am Donnerstag besuchte der britische Thronfolger die Cambridge University, um dort ein neues Zentrum zu eröffnen. Trotz des offiziellen Rahmens konnte es William aber nicht lassen, von seinem aktuellen Lieblingsthema, seinen zwei süßen Kindern Prinz George (2) und Prinzessin Charlotte, zu erzählen. 

Im Gegensatz zum lebhaften George soll die kleine Charlotte richtig „ladylike" sein, erzählt der Prinz während seines Besuches offen. Die Prinzessin scheint also ganz nach ihrer modebewussten Mama Kate Middleton (33) zu kommen! Schon vor wenigen Wochen soll William das jüngste Mitglied der Familie als eine „himmlische Freude" beschrieben haben, so „Hello". Es scheint, als sei die kleine Charlotte um einiges braver als ihr großer Bruder George! Dieser dürfte sich aber besonders auf Papas Rückkehr ins britische Königshaus freuen, denn Prinz William bekam von den Veranstaltern ein süßes Bilderbuch für George geschenkt, berichtet die Quelle. Die Geburt der kleinen Charlotte im vergangenen Mai scheint das Familienglück der britischen Royals rundum perfekt gemacht zu haben!

Süß! Die schönsten Bilder von Prinz George und Prinzessin Charlotte!

 
Quiz icon
Frage 1 von 10

Die britischen Royals Welchen Platz in der Thronfolge hat Prinzessin Charlotte?