Von Stephanie Neuberger 0
Elternzeit vorbei

Prinz William muss zurück zur Arbeit

Zwei Wochen nach der Geburt seines Sohnes muss Prinz William zurück zur Arbeit, was in seinem Fall eine Trennung von seiner kleinen Familie bedeutet. Bis zum nächsten Wiedersehen soll es aber nicht lange dauern.

Die Pflicht ruft! Prinz William (31) muss zurück zu seinem Job bei der Royal Air Force. Nachdem vor zwei Wochen sein Sohn Prinz George geboren wurde, ist die Elternzeit für William vorbei.

Er muss die Familie verlassen

Da William bei der Air Force als Rettungspilot arbeitet, wird er zum Stützpunkt zurückkehren. Dies bedeutet eine Trennung von seiner Familie. Der frischgebackene Papa wird nicht wie die meisten Väter abends wieder nach Hause kommen können. Dies fällt dem Prinzen natürlich schwer. „Wie für jeden Vater ist es auch für William schwer vorstellbar, wieder zur Arbeit zurückzukehren und sein Baby daheim lassen zu müssen“, zitiert der "Mirror" einen Insider.

Kate bleibt in Bucklebury

Während Prinz William zurück zu seiner Arbeit geht, wird Kate weiterhin mit Prinz George bei ihren Eltern in Bucklebury bleiben. Damit die kleine Familie aber nicht zu lange getrennt ist, hat Kate bereits einen Besuch bei William geplant. Dann kann der stolze Papa auch seinen kleinen Sohn den Kollegen zeigen.

Außerdem wird berichtet, dass William noch in diesem Monat seinen Job aufgibt, sodass er nicht mehr von seiner Familie getrennt ist.


Teilen:
Geh auf die Seite von: