Von Mark Read 0

Prinz William: Militäreinsatz stellt junge Ehe vor erste Belastungsprobe


Gerade einmal drei Tage sind Prinz William und seine Kate nun verheiratet, schon kehrt der Alltag in ihr Leben ein. Bevor die Flitterwochen anstehen, muss William als Hubschrauberpilot weiter arbeiten. Und ab September ist das Paar gar für zweieinhalb Monate völlig getrennt!

Denn dann muss der Prinz zu einem Einsatz auf die Falklandinseln vor der Küste Argentiniens. Dann trennen das frischvermählte royale Ehepaar 12 874 Kilometer voneinander.

Eine harte Belastungsprobe für die junge Ehe des 28-jährigen Prinzen und der 29-jährigen Duchess of Cambridge. Immerhin weiß Prinzessin Catherine, dass ihrem William auf der Inselgruppe vor Argentinien kaum Gefahr drohen wird. Die Piloten der Royal Air Force sind dort hauptsächlich für zivile Aufgaben zuständig.

"Es ist ein herber Schlag für Kate", erzählte ein Insider dem englischen Boulevardblatt "The Sun". "Die beiden wissen seit einigen Wochen von der Stationierung auf den Falklandinseln, aber Kate war sehr aufgebracht, als sie davon erfuhr." Verständlich, denn das Paar wird sich dann zehn Wochen lang nicht sehen können.

Aber William will den Auftrag auf der Inselgruppe, um die es in seinem Geburtsjahr 1982 sogar einen kurzen Krieg zwischen England und Argentinien gab, unbedingt annehmen. "William ist fest entschlossen, sich auf seine Karriere bei der Royal Air Force zu konzentrieren. Aber gleichzeitig muss er sicherstellen, dass er Kate nicht vernachlässigt." Das muss er in der Tat.


Teilen:
Geh auf die Seite von: