Von Andrea Hornsteiner 0
Angst vor der Kuss-Kamera

Prinz William küsst seine Kate lieber privat

Prinz William küsst lieber privat als in der Öffentlichkeit. Das erzählte der 30-Jährige erst kürzlich in einem Interview. Auch bei Olympia übte sich der Sohn von Prinz Charles mit royaler Zurückhaltung.


Prinz William ist die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit gewöhnt, doch seine Kate küsst er am liebsten immer noch daheim.

Der Herzog von Cambridge gibt sich schüchtern, wenn es darum geht, vor den Medien Zärtlichkeiten mit seiner Frau auszutauschen. Gemeinsam mit seiner Frau uns seinem Bruder Prinz Harry war er live am Donnerstagabend dabei, als das britische Herren-Sprinterteam um Sir Chris Hoy Gold holte.

Im Velodrom im Londoner Olympiapark habe er befürchtet, von der Kuss-Kamera entdeckt zu werden, erzählte Prinz William in der britischen Fernsehsendung "BBC News".

"Ich hatte wirklich Angst, dass sie mich und meine Frau beim Küssen zeigen würden. Das wäre sehr peinlich gewesen", sagte der 30-Jährige.

Die Stimmung während der Radrennen habe er jedoch sehr genossen: "Die Atmosphäre dort drinnen war elektrisierend."


Teilen:
Geh auf die Seite von: