Von Mark Read 0

Prinz William & Kate Middleton: Multi-Millionäre erkaufen sich Hochzeitseinladung


Das ist aber nicht gerade die feinste Art - und wohl auch den Royals nicht würdig! Man muss sich schon wundern, wer alles zur königlichen Hochzeit von Prinz William und seiner Braut Kate Middleton eingeladen ist. Für den 29. April 2011 stehen anscheinend auch eingekaufte Gäste auf der royalen Hochzeitsliste der britischen Königsfamilie.

Wer sind die seltsamen Hochzeitsgäste, die irgendwie so gar nicht zu einer royalen Hochzeitsgesellschaft passen? Man glaubt es kaum, aber ein äußerst dubioser Milliardär aus Kasachstan soll angeblich zur Hochzeit von William und Kate eingeladen worden sein. Auf der königlichen Hochzeitsliste soll auch noch ein spanischer Kloschüsselfabrikant vermerkt sein. Und da taucht noch seltsamerweise auch ein Skandal-Banker aus Amerika auf.

Was soll das, fragen sich zumindest die Briten? Niemand wüsste, was diese merkwürdigen Hochzeitsgäste mit den britischen Royals verbindet! Es könnte höchstens nur der Tatbestand des Reichtums sein….

Jetzt munkelt man in England, dass diese Gäste doch etwas gemein hätten - nämlich sollen alle Prinz Charles einmal großzügig Geld gestiftet haben… Die großzügige Geldspritze war natürlich nicht für den royalen Prinzen Charles bestimmt. Wer das glaubt, der tut ihm unrecht. Prinz Charles hat das Geld nicht für sich verwendet, sondern selbstverständlich für seine Wohltätigkeitsorganisationen.

Diese Einladungstatsache macht die bürgerlichen Briten nun wirklich nicht gerade „amused“. Also, wer noch genug Schotter für eine Wohltätigkeitsorganisation von Prinz Charles übrig hat, der könnte hiermit noch auf der royalen Hochzeits- Gästeliste von William und Kate landen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: