Von Mark Read 0

Prinz William & Kate Middleton: Dorfbewohner kommen zur Hochzeit


Es sind noch zwei Monate bis Prinz William seine Kate Middleton ehelicht und sie somit ganz offiziell zur Prinzessin macht. Zur Hochzeit sind 1900 Menschen eingeladen. Selbstverständlich sind die gekrönten Häupter der Welt ebenso mit einer Einladung bedacht worden, wie auch die High Society. Doch Kate und ihr Prinz sind stets darauf bedacht, sich volksnah zu geben und wollten bei der Trauung auch Bürgerliche in den Sitzreihen der Kirche sehen. So lud das Paar aus dem Heimatort von der zukünftigen Braut ein paar Gäste ein. Ein Postbote, ein Metzger sowie ein örtlicher Ladenbesitzer sind im ausgewählten Kreis der Gäste.

Der indisch stämmige Ladenbesitzer und seine Frau sind über die unerwartete Einladung ganz aus dem Häuschen. Kate und Prinz William schauen des Öfteren im Laden vorbei, wenn sie in dem kleinen Ort sind.

"Wir sind überglücklich und freuen uns wahnsinnig. Wir kennen Kate schon seit sechs Jahren" so Chan Shingadia zur Daily Mail. Vor drei Wochen kam Kate sogar in das Geschäft und zeigte ihren prächtigen Verlobungsring. Für das Ehepaar ist Kate Middleton immer noch das nette, normale Mädchen von Nebenan. Auch den Prinzen finden Chan und seine Frau sehr nett.

"Das Beste an ihm ist, dass er, obwohl er doch so viele Leute trifft, sich immer an den Namen meiner Tochter Meera erinnert." Wenn Prinz William in den Laden kommt, erkundigt er sich stets, wie es Chan und seiner Familie geht. Frau Shingadia stellt sich derweil die Frage aller Fragen. Was zieht man zur Hochzeit des Jahres bloß an?

Auch der Metzger, der die Eltern der Braut schon lange kennt, und der Postbote des Ortes freuen sich sehr, dass sie mit einer Einladung bedacht wurden. Auch sie konnten der englischen Zeitung nur Gutes von Kate und Prinz William berichten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: