Von Lena Gertzen 0
Trauer sitzt noch immer tief

Prinz William hält emotionale Rede auf Lady Diana (†36)

Prinz William hielt eine rührende Rede für seine Mutter Lady Diana

Prinz William

(© Getty Images)

Prinz William und Prinz Harry verloren ihre Mutter, als sie noch Teenager waren. In der Öffentlichkeit sprechen die beiden jedoch selten über Lady Diana. Bei dem 21. Jubiläum einer Charity-Initiative, welche noch zu Lebzeiten von Lady Di gegründet wurde, hielt Prinz William nun eine rührende Rede über den schmerzhaften Verlust seiner Mutter.

Als Lady Diana (†36) aufgrund eines tragischen Autounfalls ums Leben kam, waren ihre Söhne Prinz William und Prinz Harry gerade einmal 15 und 13 Jahre alt. Die Trauer, die die beiden in so jungen Jahren erleben mussten, sitzt auch noch viele Jahre später bei den beiden Prinzen tief. Beim 21. Jubiläum von „Child Bereavement UK“ - eine Charity-Veranstaltung, die sich um Kinder kümmert, welche in jungen Jahren Trauerfälle verarbeiten müssen - sprach Prinz William über seinen Verlust seiner Mutter.

Lady Diana bleibt unvergessen

„Was meine Mutter schon früh verstand - und was ich jetzt auch verstehe - ist, dass Trauer die schmerzhafteste Erfahrung im Leben eines Kindes oder eines Elternteils ist“, erklärt Prinz William. Lady Diana rief die Organisation 1994 ins Leben. 15 Jahre später kam Prinz William die Ehre zuteil, Pate dieses Programms zu werden.

William liebt die Vaterrolle

„Meine Mutter machte es sich zur Aufgabe, Menschen in Not zu helfen und wäre extrem stolz - so wie ich es jetzt bin - was ‚Child Bereavement UK‘ bisher erreicht hat.“ Weiterhin erklärte Prinz William, dass er das Engagement des Charity-Projekts als Vater von mittlerweile sogar zwei Kindern noch mehr zu schätzen wisse. Zuletzt begeisterte Prinz William mit der süßen Aussage, dass seine beiden Kinder sehr unterschiedliche Charakterzüge hätte und bezeichnete Prinzessin Charlotte als „ladylike“.

Die schönsten Bilder der unvergessenen Lady Diana