Von Katharina Sammer 0
Kate Middletons Ehemann

Prinz William als Samurai in Japan

Für Verkleidungen ist man nie zu alt: Das scheint auch Prinz William so zu sehen und schlüpfte auf seiner Japanreise in ein traditionelles Samurai-Kostüm. Der Royal hatte dabei zwar eine Menge Spaß, fürchtet sich aber auch vor dem Spott seines Bruders Prinz Harry.

Prinz William als Samurai in Japan.

Prinz William in einer traditionellen Samurai-Tracht

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Prinz William (32) ist für jeden Spaß zu haben: Bei dem Besuch eines Filmstudios in Japan verkleidete sich der britische Royal jetzt sogar als Samurai-Kämpfer. Mit Helm, Schwert und einer prunkvollen Weste fühlte sich William auch gleich wie ein richtiger japanischer Krieger: „Wie sehe ich aus? Ich bin bereit für Action“, so William.

Angst vor Harrys Spott

Zu dem Kostüm gehört eigentlich auch noch eine traditionelle Samurai-Perücke, die William aber nicht aufsetzten wollte – aus Angst, von seinem Bruder Prinz Harry (29) verspottet zu werden. „Wenn ich das anziehen würde, würde mein Bruder mich das nie wieder vergessen lassen – ich kann einfach nicht“, meinte William laut der englischen Nachrichtenagentur „AP“.  

Nächster Halt: China

William verbringt insgesamt vier Tage in Japan. Auf dem Programm standen bisher unter anderem eine traditionelle Teezeremonie und der Besuch des zerstörten Atomkraftwerks Fukushima. Am Sonntag reist William dann weiter nach China, bevor es wieder nach Hause zu Söhnchen Prinz George (1) und seiner schwangeren Frau Kate Middleton (33) geht, die vor wenigen Tagen mit Krämpfen in eine Klinik eingeliefert werden musste

Bildergalerie: Die emotionalsten Momente der Royals aus dem Jahr 2014


Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 10

Die britischen Royals Welchen Platz in der Thronfolge hat Prinzessin Charlotte?