Von Mark Read 3
Fakten zu Kronprinz Philippe

Prinz Philippe: Das ist der neue König der Belgier

Seit gestern Abend ist es offiziell: Belgien bekommt am 21. Juli einen neuen König! Albert II. dankt ab zugunsten seines Sohnes Kronprinz Philippe. Wir stellen euch den 53-jährigen neuen König mal genauer vor.

Prinz Philippe von Belgien

Prinz Philippe wird der neue König Belgiens

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Eine richtige Überraschung war es nicht mehr, doch eine Zeitenwende ist es trotzdem. Am Mittwochabend verkündete König Albert II. von Belgien nach 20 Jahren seine Abdankung zugunsten seines ältesten Sohnes. Schon länger galt der Monarch als amtsmüde, zudem war der 79-Jährige zuletzt immer öfter gesundheitlich angeschlagen. Auch die Gerüchte um seine angebliche uneheliche Tochter Delphine setzten ihm sichtlich zu.

Am 21. Juli tritt der alte König zurück, und ein neuer kommt an die Macht. Kronprinz Philippe wird dann König von Belgien. Am 15. April 1960 kam Filips Leopold Lodewijk Maria Prinz von Belgien und Herzog von Brabant aus dem Haus Sachsen-Coburg und Gotha, kurz Philippe, in Brüssel zur Welt. Der älteste Sohn von Albert und Königin Paola besuchte keine Privatschule, sondern legte sein Abitur auf einer Abteischule in Westflandern ab.

Wie es sich für einen Royal gehört, absolvierte Philippe danach seine militärische Ausbildung und wurde Kampfpilot bei der Luftwaffe. Sein Studium der politischen Wissenschaften schloss er 1985 ab. Seitdem gilt er als Wirtschaftsexperte und vertrat sein Land in dieser Hinsicht auch schon mehrfach diplomatisch im Ausland. Mehrfach übernahm er Auftritte für seinen Vater, der 1993 den Königsthron von seinem Bruder Baudouin I. übernommen hatte.

Kronprinz Philippe ist vierfacher Familienvater

Im privaten Bereich fand Kronprinz Philippe erst spät sein Glück. Im Alter von 39 Jahren heiratete er 1999 Mathilde Marie-Christine Ghislaine d’Udekem d’Acoz, mit der er inzwischen vier gemeinsame Kinder hat: Elisabeth (* 2001), Gabriel (* 2003), Emmanuel (* 2005) und Eléonore (* 2008). Sollte Elisabeth ihrem Vater eines Tages auf den belgischen Thron nachfolgen, wäre sie die erste Königin in der Geschichte des Landes.

Doch ab dem 21. Juli ist nun erst einmal Philippe an der Reihe. Es wird sich zeigen, ob er die enormen Popularitätswerte seines Vaters erreichen kann.


Teilen:
Geh auf die Seite von:

Gib hier deinen Kommentar ab!
jc penney homecoming dresses 30. Jul. - 03:47 Uhr

Increase this valuable because when lots of people machinery are used world-wide and can add numerous them proof utilizing its whole world might ailments specifically a result with the company at the twenty initial a single. dc free of charge mommy blog giveaways family trip home gardening home power wash baby laundry detergent jc penney homecoming dresses http://turkey95frost399.newsvine.com/_news/2013/05/20/18376828-a-collection-of-fashionable-prom-gowns-2013-designs

elke haas 05. Jul. - 10:18 Uhr

man soll endlich den jungen leuten die chance geben um zu zeigen, dass vieles besser
bzw. anders wird.
ausserdem haben sie es verdient. kronprinz philippe ist ja auch schon in den fünzigern.
viel glück.

M.L.Kulozik 05. Jul. - 09:55 Uhr

Die Belgier können sich freuen,sie bekommen einen König und eine Königin die ein Skandalfreie Ehe führen.Bis jetzt sind die "Belgier" immer nicht erwähnt worden,wenn es um Thronfolger ging,was ich immer bedauert habe,lange Zeit galt Prinz Philippe als zu schüchtern und man überlegte,ob er das Amt (König)überhaupt bewältigen könnte.Nach der Hochzeit mit der wunderschönen Prinzessin Mathilde,wurde dass plötzlich anders,seit her ist er viel lockerer,er hat seine Schüchternheit langsam abgelegt,und die Beiden sind mit ihren Kindern ein glückliches Paar.Ich wünsche den Beiden als König und Königin alles Glück der Welt.

24. Mär. - 03:13 Uhr

Nur eingeloggt möglich.