Von Steffen Trunk 0
Er ist noch krank

Prinz Philip soll seinen Urenkel George erst im Oktober sehen dürfen

Das hat sich der 92-Jährige sicher anders vorgestellt! Prinz Philipp erholt sich wegen seiner Unterleibsoperation noch immer auf Schloss Sandringham. Die Queen ist deshalb schon alleine in die Sommerferien nach Schottland gereist. Warum Prinz Philipp den kleinen Prinz George trotzdem nicht vor Ende September/Anfang Oktober sehen kann, erfahrt ihr hier.

Prinz Philip

Prinz Philip erholt sich noch von seiner Operation

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Nach den Middletons sowie Prinz Charles (64) und Herzogin Camilla (66) hat mittlerweile auch die Queen (87) den Sprössling von Kate (31) und Prinz William (31) besucht. Im Kensington-Palast hat die Monarchin ihren jüngsten Urenkel, Prinz George, besucht. Lediglich Uropa Prinz Philip bekam den Thronfolger noch nicht zu Gesicht.

Nach seiner Unterleibsoperation im Juni erholt sich der 92-Jährige auf Schloss Sandringham und stand seitdem auch nicht wieder in der Öffentlichkeit. Die stolzen Eltern Kate und William sollen derzeit allerdings in Bucklebury bei den Middletons Unterkunft gefunden haben, um etwas Ruhe zu finden.

Prinz Philip reist der Queen auf Schloss Balmoral nach

Prinz Philip soll Pressemeldungen zufolge Mitte August der Queen auf die Sommerresidenz folgen und nachreisen. Traditionell verbringt das Monarchen-Paar dort bis Ende September/Anfang Oktober ihre Ferien auf Schloss Balmoral, um Kraft zu tanken. Englische Medien gehen nicht davon, dass die frischgebackenen Eltern die Queen und ihren Gatten in ihrem Urlaub besuchen werden, sodass Prinz Philip seinen jüngsten Urenkel wohl erst im Oktober kennenlernen kann.


Teilen:
Geh auf die Seite von: