Von Steffen Trunk 6
Trauer in Holland

Prinz Johan Friso: Ein Rückblick auf sein royales Leben

Es ist eine mehr als traurige Nachricht, die der niederländische Königshof bekannt gab. Prinz Johan Friso ist nach seinem Skiunfall nicht wieder aus dem Koma erwacht und nun verstorben. Wir blicken auf ein erfülltes und glückliches Leben zurück.

Prinz Johan Friso und Mabel der Niederlande

Prinz Johan Friso und Mabel der Niederlande

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Johan Friso, Prinz von Oranien-Nassau und Bruder des derzeitigen Königs Willem-Alexander, verstarb am 12. August nach eineinhalb Jahren im Koma. Er wurde nur 44 Jahre alt. Geboren wurde er am 25. September 1968 als zweitältester Sohn von Prinzessin Beatrix und Prinz Claus der Niederlande.

Ehrgeizig: Johan Friso absolvierte drei Studiengänge

Als Sohn der Königin besuchte er dennoch ab 1974 eine öffentliche Schule und wurde mit Kindern aus unterschiedlichsten Schichten unterrichtet. Ein Maschinenbau-Studium sowie ein Studium der Luft- und Raumfahrttechnik absolvierte er bis 1994 und konnte dann sogar in den USA für einen Flugzeughersteller arbeiten. Doch er war ehrgeizig und studierte außerdem ab 1990 noch Wirtschaftswissenschaften an der Erasmus-Universität Rotterdam.

Die Liebe seines Lebens fand er mit der bürgerlichen Mabel Wisse Smit, die er 2004 nach langen Verhandlungen doch noch ehelichen durfte. Wegen Mabels früherer Beziehung zu einem Kriminellen lehnte das Parlament und die Regierung eine Hochzeit mit Friso ab. Doch die Liebe zu seiner Mabel war größer als der royale Stand.

Mit der Heirat verlor Friso seinen Titel „Prinz der Niederlande“, seinen Platz in der Thronfolge und seine Zugehörigkeit zum niederländischen Königshaus. Doch seine Mutter Beatrix, die damalige Königin der Niederlande, verlieh ihm unter anderem den Titel „Prinz von Oranien-Nassau“.

Seine beiden Töchter krönten die Liebe zu seiner Mabel

Mit der Geburt ihrer gemeinsamen Töchter war das Familienglück bei Johan Friso und seiner bürgerlichen Mabel perfekt. Luana (*2005) und Zaria (*2006) krönten die Liebesgeschichte des Traumpaares, das nie weiter für Schlagzeilen sorgte. Doch 2012 sollte sie das schwere Schicksal einholen.

Ein Skiunfall zerstörte das perfekte Familienglück

Der Skiurlaub in Österreich wurde zum Fiasko. Friso fuhr abseits der gesicherten Skipiste und wurde durch eine herabbrechende Lawine verschüttet. 23 Minuten soll der 44-Jährige unter den Schneemassen gelegen haben. Reanimationsversuche folgten, doch neurologische Schäden im Gehirn konnten nicht verhindert werden. Er lag seitdem im Koma und auch eine Verlegung in eine Londoner Spezialklinik konnte seinen Zustand nicht verbessern. Nachdem der Prinz im Juli 2013 wieder in die Niederlande geholt wurde, verstarb er am 12. August.

Wir trauern mit der gesamten Familie und wünschen Mabel und ihren Kindern sehr viel Kraft!


Teilen:
Geh auf die Seite von: