Von Victoria Heider 0
Englischer Royal zu Besuch in Amerika

Prinz Harry: Treffen mit Michelle und Barack Obama für die Invictus Games

Prinz Harry Michelle Obama Invictus Games

Prinz Harry und Michelle Obama wollen Kriegsveteranen helfen

(© Getty Images)

Für den guten Zweck reiste Prinz Harry gestern für einen Tag in die USA, um sich dort mit Präsident Barack Obama und dessen Frau, First Lady Michelle Obama, zu treffen. Harry besprach vor allem mit Michelle die Organisation der Invictus Games, einem Sportevent zur Unterstützung von Kriegsveteranen.

Dieses Jahr war Prinz Harry (31) schon viel unterwegs. Unter anderem besuchte er Neuseeland, Australien und Südafrika, weswegen er sogar die Taufe seiner Nichte Prinzessin Charlotte verpasste. Nun verließ der einstige Partyprinz wieder das schöne England und flog für eine eintägige Stippvisite in die USA, um sich dort für die Austragung der nächsten Invictus Games in Amerika einzusetzen. Dafür traf er sich mit Präsidentengattin Michelle Obama (51), die Harrys Projekt unterstützt.

Die Invictus Games ist eine von Prinz Harry im Jahr 2014 ins Leben gerufene paralympische Sportveranstaltung, bei der verwundete Soldaten in verschiedenen Disziplinen antreten. Die ersten Invictus Games fanden im September 2014 in London statt, das zweite Mal werden die Spiele im Mai 2016 in Florida ausgetragen. Nachdem Harry zusammen mit Michelle einem von Veteranen ausgetragenen Basketball-Match beiwohnte, traf er sich mit den Organisatoren der Invictus Games, um die Fortschritte bei der Planung zu überprüfen.

Prinz Harry liegt das Wohl der Veteranen am Herzen

In einer Rede erklärte er anschließend: „Ich habe keinen Zweifel daran, dass meine zwei Einsätze in Afghanistan die Richtung meines Lebens verändert haben. Ich wusste einfach, dass ich eine Verantwortung habe, allen Veteranen zu helfen, ein gesundes und würdiges Leben nach ihrem Dienst zu führen.“ Auch Michelle versprach: „Wir werden alles Mögliche tun, um dieses Event zu einem Erfolg zu machen. Wir müssen alle unsere verwundeten Soldaten feiern.“

Am Nachmittag besuchte Harry noch Präsident Barack Obama (54) im Weißen Haus für ein informelles Gespräch. Die zwei Männer schienen sich viel zu erzählen zu haben. Angeregt plauderten Harry und Barack und verstanden sich dabei augenscheinlich prächtig.

Gewusst? 14 Fakten über die britischen Royals!

 
Quiz icon
Frage 1 von 10

Die britischen Royals Welchen Platz in der Thronfolge hat Prinzessin Charlotte?