Von Manuela Hans 0
Rede auf der internationalen Aids-Konferenz

Prinz Harry: Rührende Worte über Lady Dianas (†36) Kampf gegen HIV

Prinz Harry sprach stolz über seine Mutter

Prinz Harry sprach stolz über seine Mutter

(© Getty Images)

Prinz Harry setzt sich gerne für Projekte ein, die schon seine Mutter Lady Diana unterstützte. So schließt sich der britische Royal auch dem Kampf gegen Aids an und sprach nun auf der internationalen Aids-Konferenz. Dabei ging er mit rührenden Worten auf das Engagement seiner Mutter ein.

Prinz Harry (31) setzt sich seit Jahren für aidskranke Menschen ein. Auf der internationalen Aids-Konferenz sprach der 31-jährige nun auch über seine verstorbene Mutter Lady Diana (†36). Diese versuchte durch ihre Wohltätigkeitsarbeit die Menschen für das Thema Aids zu sensibilisieren und zeigte, dass man Betroffene auch umarmen kann, ohne sich anzustecken.

Stolz sprach Prinz Harry über die Arbeit seiner Mutter und deren Einfluss auf die Menschheit und vor allem auch auf sich selbst. „Es hatte einen großen Einfluss und vor allem einen großen Einfluss auf mein eigenes Leben“, so Prinz Harry. Dabei erinnerte er sich an den Moment zurück, als seine Mutter die Hand eines an Aids sterbenden Mannes hielt. Diana betonte stets, wie weit sich die Forschung auf diesem Gebiet in den letzten Jahren weiterentwickelt hat.

Er selbst möchte auch ein Vorbild für viele Menschen sein und veröffentlichte eine Aufnahme, die ihn bei einem HIV-Test zeigt. Damit will er zeigen, wie einfach es ist, sich auf diese Krankheit testen zu lassen und ihr damit den Kampf anzusagen. Auch bei denjenigen Menschen, die sich besonders für Aids und HIV einsetzen, wie Nelson Mandela (†95), Sir Elton John (69) und seiner Mutter, bedankte er sich.

Quiz icon
Frage 1 von 6

Prinz Harry Quiz Welchen Beinamen gab ihm die Boulevard-Presse?