Von Vanessa Rusert 0
Er möchte die Wilderei eindämmen

Prinz Harry reist für Charityprojekt nach Afrika

Prinz Harry Mutter Lady Diana

Prinz Harry

(© Getty Images)

Prinz Harry setzt sich aktuell vor allem im Kampf gegen den HI-Virus ein. Jetzt reist der Prinz nach Afrika, um sich zusätzlich dazu einem wichtigen Projekt zu widmen: Dem Schutz der afrikanischen Tierwelt und den dort ansässigen lokalen Gemeinschaften.

Prinz Harry (31) ist ein Vorbild für viele Menschen. Erst kürzlich hat er sich einem HIV-Test unterzogen, um zu beweisen, wie schnell und einfach so etwas geht. Damit will der 31-Jährige vor allem der Krankheit den Kampf ansagen. Doch Harrys Hilfsbereitschaft geht noch viel weiter: Jetzt reist der Prinz für einige Wochen nach Afrika, um sich dort einem weiteren Charityprojekt zu widmen.

Gemeinsam mit Experten und der Non-Profit-Organisation African Parks arbeitet er an einem Programm, das die Tierwelt und die dort ansässigen lokalen Gemeinschaften mehr schützen soll. Das berichtet das „Hello!“-Magazin. So möchte Harry vor allem die Wilderei eindämmen und im Rahmen des Projekts dafür sorgen, dass sich die Elefantenpopulationen in einigen Teilen Afrikas wieder erholen können. Harry reiste bereits letztes Jahr nach Afrika und sah dort unter anderem die Überreste eines Nashorns und dessen Nachwuchs, die beide – aufgrund ihres Hornes – Wilderern zum Opfer gefallen waren. 

Quiz icon
Frage 1 von 6

Prinz Harry Quiz Welchen Beinamen gab ihm die Boulevard-Presse?