Von Stephanie Neuberger 0
Amt cancelt Reise

Prinz Harry: Reise nach China abgesagt

Ursprünglich war geplant, dass Prinz Harry eine offizielle Reise nach China antritt. Doch nun cancelte das Auswärtige Amt die Reise des Prinzen. Es sei derzeit nicht das Richtige für den 28-Jährigen. Offenbar hat sich der Prinz in letzter Zeit zu viele Patzer geleistet.


Prinz Harry hat wieder etwas Luft in seinem Terminplan. Eine Reise nach China wurde abgesagt. Das Auswärtige Amt ist offenbar der Meinung, dass der Prinz für eine solche offizielle Reise derzeit nicht der Richtige ist.

Obwohl Harry bei der Reise nach Südamerika 2012 bewies, dass er auf Solofaden auch das Königshaus glänzend repräsentieren kann, hat er sich in der Vergangenheit zu viele Patzer erlaubt. Nach seiner Rückkehr aus Afghanistan geriet Harry mit seinen Aussagen in die Kritik und vor seinem Einsatz kursierten auch noch Nacktfotos von ihm.

Jetzt spürt er die Konsequenzen. Offensichtlich war dies Grund genug den Prinzen nicht nach China zu schicken. Dort sollte Harry die Beziehung zwischen China und Großbritannien verbessern, die nicht zu Letzt wegen des Umgangs mit dem Dalai Lama gespannt sind. Ein Sprecher erklärte: "China ist momentan nicht das Richtige für Prinz Harry. Und ein alternatives Reiseziel steht für den Prinzen noch nicht fest."

Außerdem unklar ist, ob ein anderes Mitglied des Königshauses die Reise antreten wird. Der Royal hat sich bisher zu seinem abgesagten Auslandsaufenthalt nicht geäußert. Nach seiner Rückkehr aus dem Kampfeinsatz stehen für Harry jetzt wieder die königlichen Pflichten an erster Stelle.

Zu denen gehören auch Besuche im Ausland. Kürzlich besuchten Prinzessin Beatrice und Eugenie Berlin. Prinz William und Kate werden wegen ihrer Schwangerschaft in nächster Zeit kürzer treten und laut Medienberichten keine Auslandsreise machen.

Es bleibt abzuwarten, welche Aufgabe Prinz Harry statt seiner Reise ins Ausland übernehmen wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: