Von Katharina Sammer 0
Er macht's der Queen nach

Prinz Harry macht die zweite royale Fotobombe

Was seine Großmutter Königin Elizabeth kann, kann Prinz Harry schon lange: Wenige Tage nach der Queen sorgte nun auch er für eine royale Fotobombe. Bei den "Commonwealth Games" crashte er das Foto von zwei neuseeländischen Sportmanagern.

Vor kurzem überraschte uns Königin Elisabeth II. (88) bei den "Commonwealth Games" mit ihrer ersten Fotobombe. Auch ihr Enkel Prinz Harry (29) ist momentan bei der Sportveranstaltung in Schottland und zog jetzt mit der zweiten royalen Fotobombe nach.

Royale Fotobombe Nr. 2

Harry ist bekanntlich für jeden Spaß zu haben und so scheint auch der "Photobombing"-Trend ganz nach seinem Geschmack zu sein. Während die Queen bei ihrer Fotobombe gut gelaunt in die Kamera lächelte, musste es für ihren Enkel dann doch etwas ausgefallener sein: Er crashte das Selfie von zwei neuseeländischen Sportfunktionären mit aufgerissenem Mund und zwei hochgestreckten Daumen.

Der Hit bei Facebook und Co.

Wie ein Lauffeuer verbreitete sich das Foto in sozialen Netzwerken, von denen Harry aber kein besonders großer Fan ist, wie er kürzlich zugab. Twitter und Co. würden seine Privatsphäre nämlich noch weiter einschränken. Vielleicht sehen wir Harry bald aber trotzdem auf noch mehr Selfies - wenn auch nur als "Fotobomber".

 

Teilen:
Geh auf die Seite von: