Von Andrea Hornsteiner 1
Nach dem Nacktfoto-Skandal

Prinz Harry ist wieder in Afghanistan

Nachdem Prinz Harry die letzte Zeit eher negative Schlagzeilen machte, ist er nun wieder beruflich unterwegs. Er ist in der Militärbasis "Camp Bastion“ in der afghanischen Provinz Helmand angekommen und wird für die nächsten vier Monate als Kampfhubschrauberpilot stationiert sein.


Zuletzt machte Prinz Harry mit Nacktfotos in Las Vegas Schlagzeilen. Die Bilder zeigten ihn nackt mit einer Frau in seinem Hotelzimmer. Das britische Königshaus äußerte sich bisher offiziell aber nicht zu den Schnappschüssen.

Jetzt ist Prinz Harry als Soldat wieder im Afghanistan-Einsatz und landete bereits in Camp Bastion in der afghanischen Provinz Helmand. Als Pilot eines Kampfhubschraubers der britischen Luftwaffe soll er einen insgesamt viermonatigen Einsatz am Hindukusch leisten.

Der 27-Jährige war bereits 2008 am Hindukusch im Einsatz. Damals hatten aber britische Medien seinen eigentlich geheim gehaltenen Einsatz öffentlich gemacht. Daraufhin wurde Prinz Harry sofort vom Verteidigungsministerium zurückgeholt, da man Taliban-Angriffe befürchtete. Prinz Harry hatte sich damals enttäuscht gezeigt und den Wunsch geäußert, seinen Einsatz vollenden zu können.

Diesmal wurde sein Einsatz von Anfang an öffentlich gemacht, lediglich der Zeitpunkt seiner Ankunft wurde geheim gehalten.

Sein Befehlshaber Jock Gordon bezeichnete den Enkel der Queen als nützliche Unterstützung, allerdings hoffe er auch, dass sich Harry trotz der Aufmerksamkeit auf seine Aufgabe konzentrieren kann, berichtete NBC.

Harrys Einheit wird Hubschrauber-Unterstützung für die internationale Schutztruppe ISAF und für die afghanische Armee leisten. Dazu werden auch Überwachung- und Begleitflüge, aber auch Abschreckung und wenn nötig Kampfeinsätze gehören. Seine Hauptaufgabe wird sein, die Technik des Helikopters und der Waffensysteme zu überwachen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: