Von Andrea Hornsteiner 0
Prinz Harry setzt sich ein

Prinz Harry: Er beschützte einen homosexuellen Soldaten vor Schlägen

Wie erst jetzt bekannt wurde, soll Prinz Harry vor fünf Jahren eine ganz besondere Tat getan haben. Denn der 28-Jährige setzte sich für einen homosexuellen Soldaten ein und verteidigte ihn vor seinen Kameraden.


Das Ereignis soll sich bereits 2008 abgespielt haben. Doch erst jetzt wurde bekannt, was für eine Heldentat Prinz Harry damals tat.

Eigentlich sorgt der 28-Jährige regelmäßig für negative Schlagzeilen. Doch vielleicht tun ihm die Medien oft unrecht. Denn scheinbar steckt in dem Enkel der Queen doch ein wahrer Prinz.

Prinz Harry setzte sich für einen schwulen Soldaten ein

Vor fünf Jahren war Prinz Harry als Truppenkommandant in Kanada stationiert. Dort sollen insgesamt sechs Soldaten eines anderen Regiments gedroht haben, Harrys damaligen Kameraden James Wharton zu verprügeln. Denn als sie erfuhren, dass er schwul sei, wollten sie ihn körperlich verletzen. Dies enthüllte jetzt erst der 26-Jährige selbst in seinem Buch "Out in the Army".

James Wharton soll laut eigener Aussage zu seinem Vorgesetzten Harry gegangen sein und um Hilfe gebeten haben. Selbstverständlich griff Prinz Harry gleich ein: "So, diesen Mist klären wir jetzt ein für allemal." Und mit diesen Worten soll er anschließend den anderen Soldaten mit Strafen gedroht haben, falls sie James Wharton nicht endlich in Ruhe lassen würden.

"Ich werde Prinz Harry immer dankbar dafür sein und nie vergessen, was passiert ist", dankt ihm James Wharton in dem neu veröffentlichtem Buch.


Teilen:
Geh auf die Seite von: