Von Anita Lienerth 0
Lady Diana starb 1997

Prinz Harry bedauert es, nicht früher über Dianas (†36) Tod gesprochen zu haben

Prinz Harry Mutter Lady Diana

Prinz Harry

(© Getty Images)

Prinz Harry und sein Bruder William haben vor 19 Jahren ihre liebende Mutter Lady Diana (†36) verloren. Nun beteuerte Prinz Harry erstmals, dass er es bedauert, nicht früher über diesen tragischen Verlust gesprochen zu haben.

Prinz Harry (31) lud am Wochenende zu einem BBQ am Kensington Palace, um die Charity-Organisation „Heads Together“, die er gemeinsam mit Herzogin Kate (34) und Prinz William (34) gegründet hat, zu unterstützen. Dabei sprach er ganz offen über seine verstorbene Mutter. Lady Diana (†36) starb am 31. August 1997. Damals war Prinz William gerade einmal 15, Prinz Harry nur zwölf Jahre alt. Lange hat Harry nicht über den Tod seiner Mutter gesprochen. Bei dem „Heads Together“-Event gab er laut dem „Hello“-Magazin nun offen zu, dass er es bedauert, nicht früher über diesen Verlust geredet zu haben. „Ich bereue es sehr, dass ich nie darüber geredet habe“, so Harry. Die ersten 28 Jahre seines Lebens habe er nicht offen darüber gesprochen.

„Es ist okay, wenn man leidet, solange man darüber redet. Das ist keine Schwäche. Schwäche ist, wenn man ein Problem hat und es nicht registriert und das Problem nicht löst.“ Prinz Harry setzt sich, genau wie seine Mutter, für zahlreiche soziale Projekte ein. Mit „Heads Together“ will er gemeinsam mit Kate und William Menschen mit psychischen Problemen helfen. Erst vor Kurzem besuchte Prinz Harry die internationale Aids-Konferenz und sprach dabei ebenfalls rührend über seine Mutter, die ihr Leben stark der Wohltätigkeitsarbeit widmete.  

Quiz icon
Frage 1 von 6

Prinz Harry Quiz Welchen Beinamen gab ihm die Boulevard-Presse?