Von Fabienne Claudinon 0
„Onkel Harry, warum bist du so ruhig?“

Prinz George: Verwirrt von Prinz Harrys Verhalten beim Besuch der Obamas

Prnz George zeigt stolz sein royales Schaukelpferd

Prnz George zeigt stolz sein royales Schaukelpferd

(© Getty Images)

Der Besuch von Barack und Michelle Obama sorgte für mächtig Verwirrung bei dem kleinen Prinz George. Aber nicht etwa das Verhalten des US-Präsidenten war der Grund dafür, sondern eher das von seinem Onkel Prinz Harry.

Das zuckersüße Foto von Prinz George (2) in seinem Bademantel, wie er Barack Obama (54) die Hand schüttelt, kennt wohl jeder. Der süße Schnappschuss ging um die ganze Welt und sorgte dafür, dass Georges Bademantel und Pyjama binnen weniger Minuten ausverkauft waren. Doch der Besuch von Barack und Michelle Obama (52) bei den britischen Royals sorgte für Verwirrung bei Prinz George. Nicht etwa, weil der kleine Prinz etwas länger als sonst aufbleiben durfte, um den US-Präsidenten zu begrüßen - Vielmehr verwirrte George das Verhalten seines Onkels Prinz Harry (31). Der Sohn von Prinz William (33) und Herzogin Catherine (34) erkannte Harry nämlich kaum wieder. Der Grund: Dieser war deutlich ruhiger und nicht so lustig wie sonst.

Prinz George fragte Harry, der zusammen mit Bruder William und Kate die Obamas im Kensington Palast empfing, warum er denn so ruhig sei. Doch Harry hatte dafür eine gute Erklärung. Schließlich wollte er sich beim gemeinsamen Dinner mit den Obamas von seiner besten Seite zeigen. Als Prinz Harry und Michelle Obama, die die Invictus Games in Florida promoteten, neulich zu Gast bei „Good Morning America“ waren, berichteten beide von Prinz Georges Verwirrung: „Die ganze Zeit fragte George: ‚Onkel Harry, warum bist du so still?‘“, erzählte Michelle Obama. Prinz Harry fügte lachend hinzu: „Normalerweise tobe ich immer mit ihm rum und so.“

Quiz icon
Frage 1 von 10

Die britischen Royals Welchen Platz in der Thronfolge hat Prinzessin Charlotte?